Industrieroboter EA 1800N

Schweißen, Kleben, Handhaben

Schweißen, Kleben, Handhaben

Motoman hat seine Schweißroboterserie EA mit den bestehenden Modellen 1400N und 1900N um die Type 1800N erweitert, die sich zusätzlich unter anderem auch für Klebe- und Handhabungsaufgaben eignet. Die Traglast des Roboters wurde auf 15 Kilogramm erhöht, der maximale Arbeitsbereich auf 1.807 Millimeter. Zudem wurden das Bahnverhalten und die Geschwindigkeit verbessert. Zusammen mit der steifen Konstruktion und dem größeren Hohlwellendurchmesser in den Achsen T und R konnte das Einsatzspektrum des Sechsachsenroboters deutlich breiter gestreut werden.

Die komplette Medienführung erfolgt durch den Oberarm und die Kopfachsen des Roboters, was die Anzahl der Störkonturen verringert und den nutzbaren Arbeitsbereich erweitert. Zudem wird die Lebensdauer der durchgeführten Kabel und Schläuche deutlich verlängert und die Peitschwirkung herkömmlicher Medienpakete vermieden. Da es keine außen liegenden Kabel- und Leitungsbündel gibt, lassen sich mehr Roboter in einer Fertigungszelle unterbringen. Wegen der nun definierten Störkonturen ist ihr synchrones Zusammenwirken einfacher geworden.

Da auch im Handgelenk die Medienführung innen und damit geschützt erfolgt, sind Vorrichtungen und Bauteile besser zugänglich. Steile Beschleunigungs- und Bremsrampen erhöhen Dynamik und Arbeitsgeschwindigkeit des Roboters, wodurch die Zykluszeiten kürzer werden. Es ist sowohl eine Online- wie auch eine Offline-Programmierung möglich. Zusammen mit der Tatsache, dass kein außen liegendes Medienpaket mehr berücksichtigt werden muss, wird so die Programmierzeit verkürzt. Der Roboter hat durch die geringe mechanische Beanspruchung eine hohe Verfügbarkeit und einen geringen Instandhaltungsbedarf. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...

Automatisierungslösung

Blick ins Cockpit

Yaskawa wird sein Industrie-4.0-Konzept für i³-Mechatronics auch auf der Automatica vorstellen: Der integrative Ansatz umfasst aktuelle und neuentwickelte Motoman-Roboter ebenso wie Produkte und Lösungen aus der Antriebs- und Steuerungstechnik.

mehr...
Anzeige