handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik> „Roboterhände“ werden 25

Automatisierter Materialfluss mit SotoEntlastung im Lager

Magazino-Soto-Cemat

Magazino präsentiert auf der Cemat den Roboter Soto. Der mobile Roboter kann mithilfe von 3D-Kameratechnik Objekte wie Kartons oder Kleinladungsträger (KLT) vollständig autonom von verschiedenen Höhen greifen, auf dem Fahrzeug zwischenlagern, zum Zielort navigieren und dort millimetergenau ablegen.

…mehr

Greiflösungen mit Roboterhänden„Roboterhände“ werden 25

Auf ein viertel Jahrhundert Firmengeschichte kann ASS Maschinenbau aus Overath heute zurückblicken. Der Unternehmensgründer Franz Schwope erkannte seinerzeit den Bedarf an kostengünstigen, leichten und flexiblen Roboterhand-Lösungen. Weil sein damaliger Arbeitgeber die Idee eines flexiblen Roboterhandbaukastens nicht mittragen wollte, gründete Schwope die Firma Automations-Systeme Schwope – kurz ASS – zunächst noch im Keller seines Privathauses. Damit war der Grundstein für ein Unternehmen gelegt, das schnell Marktbedeutung bei modularen Greiflösungen mit Roboterhänden erlangen konnte. Nach fünf Jahren reichten die Kellerräume nicht mehr aus, um die starke Nachfrage nach Roboterhand-Lösungen zu decken, und der erste Umzug von Herkenrath in eine Halle nach Brombach stand an. Zehn Jahre später genügten auch diese Räumlichkeiten nicht mehr, und die deutsche Hauptniederlassung des heute international operierenden Unternehmens zog nach Overath-Untereschbach bei Köln. Seit 2002 gehört die ASS Maschinenbau GmbH zur Indus Holding AG und Sohn Marc Schwope (Foto) übernahm die Geschäftsführung. Heute sind fast 80 Mitarbeiter in den Bereichen Konstruktion, Fertigung, Montage, Service und Vertrieb beschäftigt.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
Greiflösungen mit Roboterhänden: „Roboterhände“ werden 25

Bald folgte die erste Niederlassungen in den USA, die heute deutsche Roboterhandtechnik bis nach Mexiko verkauft. Wenig später wurden Niederlassungen in Italien, Frankreich, Österreich und China eröffnet. Insgesamt ist ASS mit seinen Produkten und Lösungen in fast 30 Ländern vertreten. Neben der räumlichen Erweiterung war im vergangenen Jahr eine technische Weiterentwicklung geboren. Über das ASS-PA-Forming lassen sich superleichte und kompakte Greifelemente individuell, schnell und kostengünstig herstellen und ergänzen damit die Produktpalette des Unternehmens für eine Reihe von Anwendungen in der Kunststofffertigung. gm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Roboterhände

Lasergesinterte RoboterhandIn ungewohnter Form

Von ASS Maschinenbau kommen lasergesinterte Roboterhände als passende Lösung zum Beispiel zu Aluminium-Ausführungen: Greiferteile und komplette Roboterhände werden mit Hilfe der Laser-Sinter-Technologie (SLS) exakt auf die technischen Erfordernisse für die Handhabung abgestimmt.

…mehr
Stärkere Position durch Zukauf: ASS Maschinenbau übernimmt Knur

Stärkere Position durch ZukaufASS Maschinenbau übernimmt Knur

ASS Maschinenbau hat mit 75 Prozent die Mehrheit am Anlagenbauer Knur Maschinenbau übernommen. Knur entwickelt und liefert Automationslösungen zur Fertigung von karbonfaserverstärkten Leichtbau- (CFK) und Kunststoffteilen für die Automobilindustrie.

…mehr
Schneckengetriebe verbessert Bewegungsfähigkeit von Roboterhänden: Getriebe in der Fingerkuppe

Schneckengetriebe verbessert...Getriebe in der Fingerkuppe

Durch ausgefeilte Getriebetechnik wird eine Roboterhand oder in Fortschreibung ein ganzer Humanoid möglich, der bei Bewegungsfähigkeit, Statik und Dynamik dem Menschen ähnelt. Hierzu wird das Gelenkmodul mechanisch verbessert.

…mehr
Antriebe für humanoide Roboter-Hand: Annäherung an die Natur

Antriebe für humanoide Roboter-HandAnnäherung an die Natur

Antriebe für humanoide Roboter-Hand.

Die Entwicklung menschlich nachempfundener Roboterhände schreitet rasant voran – feinfühlige Greifer mit Fingern und Daumen werden von der Vision zur Realität.

…mehr
Kabelschutzsysteme: Ohne Momente

KabelschutzsystemeOhne Momente

Funktionspakete für Schläuche, Kabel und Leitungen, die zur Roboterhand geführt werden müssen, sind oft extremen Beanspruchungen ausgesetzt: dynamische Belastung durch hohe Geschwindigkeiten, mechanische Belastung durch Abrieb beim Scheuern an benachbarten Bauteilen sowie Verunreinigungen durch Staub und Schweißspritzer.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige