Gelenkmodul

Zwei in einem

Mit dem SPB der Powerball-Baureihe baut Schunk das Programm für modulare Robotik weiter aus. Erstmals sind in einem Modul auf kompaktem Raum die Bewegungen von zwei Achsen miteinander vereint. Es liefert dabei hohe Drehmomente. Mit ihm lassen sich kompakte Leichtbauarme, Serviceroboter und andere modular aufgebaute Handhabungsapplikationen realisieren. Während bisher für Bewegungen mit zwei Freiheitsgraden zwei Drehmodule kombiniert werden mussten, genügt jetzt ein kompakter und beweglicher Powerball. So kann beispielsweise aus nur drei SPB-Modulen ein individueller Leichtbauarm mit sechs Freiheitsgraden konfiguriert werden. Das spart Platz. Außerdem bahnt das Kugelgelenkmodul den Weg zu modernen Handhabungskonzepten. Die beiden integrierten Servoachsen erzielen jeweils Drehmomente zwischen sieben und 64 Newtonmeter. Das bewegliche Modul ermöglicht mit seinem Drehwinkel zwischen minus 170 und plus 170 Grad flexible Bewegungsabläufe. Position, Geschwindigkeit und Drehmoment sind flexibel einstellbar. Über ein Schnellwechselsystem und Steckverbinder mit integrierter Signaldurchleitung lässt es sich ohne aufwändige Verkabelung schnell und einfach per plug & work in Betrieb nehmen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bodenreinigungsroboter

Patentierte runde Putzhilfe

Schöler Fördertechnik bietet den Bodenreinigungsroboter RA 660 Navi von Cleanfix an. Schöler ist damit als exklusiver Händler in seinem Verkaufsgebiet unterwegs. Der Reinigungsroboter ist besonders für Unternehmen mit großen Flächen im Innenraum...

mehr...
Anzeige

Smart Process Gating

Du kommst hier nicht rein

Zutrittskontrolle von Gefahrenbereichen. Um Gefahrenbereiche vor unbefugtem Zutritt zu schützen und gleichzeitig Materialtransport sicherzustellen, hat Leuze electronics das Smart Process Gating entwickelt. Mit dem Verfahren sind...

mehr...

Rethink Robotics

Cobot Sawyer behebt Personalengpässe

Tennplasco, Spezialist für Kunststoffspritzguss, hat Sawyer von Rethink Robotics implementiert und damit in dreieinhalb Monaten sowohl seinen Personalengpass behoben, als auch seine Produktivität und Effizienz gesteigert, was dem Unternehmen einen...

mehr...
Anzeige
Zur Startseite