Gelenkmodul

Zwei in einem

Mit dem SPB der Powerball-Baureihe baut Schunk das Programm für modulare Robotik weiter aus. Erstmals sind in einem Modul auf kompaktem Raum die Bewegungen von zwei Achsen miteinander vereint. Es liefert dabei hohe Drehmomente. Mit ihm lassen sich kompakte Leichtbauarme, Serviceroboter und andere modular aufgebaute Handhabungsapplikationen realisieren. Während bisher für Bewegungen mit zwei Freiheitsgraden zwei Drehmodule kombiniert werden mussten, genügt jetzt ein kompakter und beweglicher Powerball. So kann beispielsweise aus nur drei SPB-Modulen ein individueller Leichtbauarm mit sechs Freiheitsgraden konfiguriert werden. Das spart Platz. Außerdem bahnt das Kugelgelenkmodul den Weg zu modernen Handhabungskonzepten. Die beiden integrierten Servoachsen erzielen jeweils Drehmomente zwischen sieben und 64 Newtonmeter. Das bewegliche Modul ermöglicht mit seinem Drehwinkel zwischen minus 170 und plus 170 Grad flexible Bewegungsabläufe. Position, Geschwindigkeit und Drehmoment sind flexibel einstellbar. Über ein Schnellwechselsystem und Steckverbinder mit integrierter Signaldurchleitung lässt es sich ohne aufwändige Verkabelung schnell und einfach per plug & work in Betrieb nehmen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik

Softwaremodul zur Robotersteuerung

Das neu entwickelte Movikit Robotics ist ein standardisiertes Softwaremodul für den modularen Automatisierungsbaukasten Movi-Cvon SEW. Es ermöglicht die universelle Steuerung von seriellen und parallelen Roboterkinematiken. 

mehr...

Geschäftsführung

ABB-CEO Spiesshofer tritt zurück

Wie ABB bekannt gegeben hat, tritt CEO Ulrich Spiesshofer (55) von seiner Funktion zurück, die er seit 2013 inne hatte. Der Präsident des Verwaltungsrates, Peter Voser (61), wird mit sofortiger Wirkung zusätzlich die Position des Interims-CEO...

mehr...
Zur Startseite