Forum Robotik

Robotik-Treff

Konferenz mit Ausstellung rund um Robotik-Kompetenz
Freuen sich über Roboter in Bremen: Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen, und Dr. Heiner Heseler, Staatsrat beim Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen.
Vom Gesprächsforum zur Messe gemausert: Beim Forum Robotic versammelte sich die Branche in der Messe Bremen.

Bremen hat sich zu einem international bedeutsamen Robotikstandort entwickelt, betonte Dr. Heiner Heseler, Staatsrat beim Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, bei der Eröffnung des Robotik-Forums Mitte Februar. Das beweisen bedeutende Forschungseinrichtungen und Unternehmen vor Ort, die Robotikanwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie der maritimen Wirtschaft herstellen. Das Forum Robotic ist deshalb für die Hanseaten ein wesentliches Instrument für Wissenstransfer und Vernetzung geworden – Gelegenheit zum Austausch von Anforderungen und Erfahrungen sowie zur Präsentation beispielhafter und bedarfsgerechter Lösungen.

Viele Unternehmen und Institutionen aus der Robotikszene wünschten sich einen Treffpunkt im Norden, hieß es. Aus der einstigen Fachgesprächsrunde im Jahr 2003 ist mittlerweile eine praxisnahe Veranstaltung geworden mit Konferenz, Workshops und begleitender Ausstellung, die umfassend über die volle Bandbreite von Robotikanwendungen in Ausbildung und Forschung, im Maschinenbau und in der industriellen Fertigung informiert. 29 Aussteller präsentierten in diesem Jahr zwei Tage lang ihre Produkte, Anwendungen und Lösungen. Veranstalter des Forums ist die Messe Bremen gemeinsam mit dem Verein Deutscher Ingenieure Bremen. Neben dem fachlichen Austausch ist der Robotik-Treff auch Plattform dafür, sowohl die Branche samt Anbieter und Forschungseinrichtungen als auch Robotik-Themen allgemein einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Das dürfte wohl angekommen sein, denn kurz nach der Eröffnung bevölkerten Gruppen junger Menschen die Ausstellung. Von besonderem Interesse waren konkrete Anwendungen – etwa spezielle Greifer für die Nahrungsmittel- und Verpackungsmittelindustrie, um empfindliche Waren zu handeln, vollautomatisches Schweißen oder Robotik-Lösungen in der Logistik. Auch im nächsten Jahr wird sich die Branche wieder in Bremen treffen. Weitere Informationen gibt es unter http://www.forum-robotik.de. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik

Picken mit Hochgeschwindigkeit

Das Portfolio der Factory Automation Section von Yamaha umfasst alle gängigen Industrierobotertypen wie kartesische und Scara-Roboter sowie ein- und mehrachsige Knickarmroboter.

mehr...

Piece Picking

Smarte Robotik zur Kommissionierung

Markttrends wie Omnichannel-Distribution, Losgröße 1, immer kürzere Auftragsdurchlaufzeiten und Lieferzyklen sowie die Handhabung einer größer werdenden Sortimentsvielfalt stellen hohe Anforderungen an die Intralogistik.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mechatrolink-III-Netzwerke

Neue Schnittstelle

Wenn es um wirklich schnelle, zeitkritische Anwendungen geht, war die Einbindung von dezentralen I/Os in den Echtzeit-Ethernet-Bus Mechatrolink-III bisher wegen der mangelnden Auswahl an geeigneten Modulen nur eingeschränkt möglich.

mehr...

IFR-Statistik

USA übertrifft China

In den USA haben die Verkaufszahlen von Industrie-Robotern mit rund 38.000 Einheiten einen neuen Höchststand erreicht. Die Roboterdichte der US-Fertigungsindustrie ist aktuell mit 200 Robotern pro 10.000 Mitarbeiter mehr als doppelt so hoch als in...

mehr...

Robotik

Weitreichende Arme

Um zwei Roboter hat Fanuc seine Modellpalette erweitert. Neu sind der Handlingroboter M-20iD/25 und die Schweißversion ARC Mate 120iD. Beide zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch höhere Achsgeschwindigkeiten und einen großen Arbeitsbereich...

mehr...
Zur Startseite