FlexPicker IRB 360/1-1600

Größerer Aktionsradius

Der neue Roboter Flexpicker IRB 360/1-1600 von ABB vervollständigt die zweite Generation der Delta-Roboter des Herstellers und ist speziell für die High-Speed-Handhabung von Wafern und Zellen in der Solarproduktion konzipiert. Der Roboter erlaubt eine Beschleunigung bis 15 Meter pro Quadratsekunde sowie eine Geschwindigkeit bis zehn Meter pro Sekunde. Die Positionier- und Bahngenauigkeit ist präzise, die Zuverlässigkeit hoch, so der Anbieter. Der Roboter hat drei Karbonfaser-Arme und eine vierte Achse als Rotationsachse. Während in Linien- und Anlagenkonzepten bisher mit einem Arbeitsraum von 1.130 Millimetern kalkuliert wurde, bewältigt der neue Flexpicker mit 1.600 Millimetern einen größeren Arbeitsraum. Deswegen eignet er sich auch für spezielle Sortierarbeiten, zum Beispiel Solarzellen in bis zu 50 verschiedenen Kategorien. Optional wird die Maschine mit der von ABB entwickelten Software-Lösung Pickmaster ausgestattet. Durch die integrierte Bildverarbeitung in der Bewegungssteuerung erkennt der Roboter die Position der frei auf Zuführbändern verteilten Zellen. Für eine gemeinsame Aufgabenstellung können auf diese Weise einzelne oder bis zu acht Roboter zusammen eingesetzt werden. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...