Robotik

Günstig abzugeben

Preisinitiative in der Robotertechnik
Entspannung auf der Preisseite: Die e-Linie der Vario-Roboter kommt im Preis günstiger. (Foto: Adept)
Viele Unternehmen sehen dem Einsatz von Robotern gespannt entgegen. Allerdings wünschen sie sich entspanntere Preise als gegenwärtig üblich – Adept kommt dem mit zwei Modellen entgegen.

Dem Wunsch vieler Kunden nach einem kostengünstigen Einstiegsmodell folgend bietet Adept Technology jetzt die Cobra e-Vario Linie an. Kennzeichen: Einfache Programmierung, Integration und Aufrüstbarkeit bei günstigem Preis-/Leistungsverhältnis. Die Linien eignen sich besonders für die Realisierung von Automationsprozessen in den Bereichen Verpacken, Palettieren, Montieren und Pick & Place sowie für viele andere Abläufe, bei denen es auf maximale Präzision ankommt.

Bei einem Arbeitsradius von 600 beziehungsweise 800 Millimeter und einer Tragkraft von drei Kilogramm bieten die Roboter der Cobra e-Vario Linie jene Produktmerkmale, die auch bei den Cobra-Modellen mit dem Vorzeichen i bekannt sind. Die Antriebsverstärker sind in die Roboterbasis integriert. Darüber hinaus verfügt jeder Roboterarm über einen eigenen, in der Basis des Systems integrierten Mikrocontroller, der ihn so auch völlig autark ohne jegliche externe Steuerung agieren lässt. Diese Brain-On-Board genannte Technologie vereinfacht die Inbetriebnahme der Robotersysteme und macht sie deutlich wirtschaftlicher.

Die e-Vario Roboter zeichnen sich durch eine gute Wiederholgenauigkeit, eine hohe Zukunftssicherheit und eine einfache Programmierung aus. Nach nur einem einzigen Schulungstag kann der Cobra e-Vario integriert und programmiert werden. Natürlich verfügen auch die e-Vario Modelle über zwölf integrierte digitale Ein- und acht digitale Ausgänge zur Kommunikation mit übergeordneten SPS-Systemen. Neben der standardmäßigen Ausführung mit Absolutwegmesssystemen werden die Roboter mit Adept ACE ausgeliefert, der neuen Entwicklungsumgebung von Adept Technology für die komplette Produktpalette von Adept Robotern und Steuerungen.

Anzeige

„Wir wollen Kunden Automatisierung auch in Bereichen ermöglichen, in denen Roboter bislang unwirtschaftlich waren. Die Cobra e-Vario Linie bietet einen schnellen Einstieg für automatisierte Prozesse, der aber trotzdem qualitativ hochwertig und sehr kostengünstig ist. Gleichzeitig ist die Programmierung kompatibel mit allen Robotern aus der Adept Produktfamilie“, meint Joachim Melis, Geschäftsführer von Adept Technology, der sich von dem Erfolg dieser Low-Budget-Linie überzeugt gibt. Immerhin gibt es den Cobra e-Vario 600 bereits zum Preis von 10.990 Euro, das größere Modell 800 ist für 12.990 Euro erhältlich. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboter

Unabhängige Arme

Die Roboter der Duaro-Serie von Kawasaki sind keine gewöhnlichen Scara-Roboter. Durch Ihre Zwei-Arm-Struktur können sie echte, voneinander unabhängige Zwei-Arm-Tätigkeiten übernehmen, die bislang nur von Menschen durchgeführt werden konnten.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...