Industrieroboter

Sichere Medienführung

hat in der Industrierobotertechnik einen hohen Stellenwert. So müssen Druckluft mehrkanalig und elektrische Energie beziehungsweise Signale über mehrere Robotergelenke bis zum Endeffektor transportiert werden. Dafür gibt es Drehdurchführungen, bei denen die Medienübertragung auch bei mehr als 360 Grad Drehwinkel noch funktioniert. Je nach Ausführungsvariante sind bis zu 24 Signalleitungen und bis vier Pneumatikanschlüsse (bis zehn bar) möglich. Das erfordert eine sehr präzise Herstellung des mechanischen Teils, damit die Leckluft nur eine geringe Menge ausmacht. Schleifringe und Bürsten im elektrischen Teil sind vergoldet. Die Drehzahl darf maximal auf 250 Umdrehungen je Minute ansteigen.

Die Einheiten aus harteloxiertem Aluminium sind mit der Drehmomentenabstützung für alle Bosch-Scara-Roboter geeignet. Für andere Robotertypen oder anderweitige Anwendungen im Sondermaschinen- und Vorrichtungsbau, wie zum Beispiel rotierende Spannmittel, fragen Sie bitte beim Hersteller nach.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reinigungsroboter

Reinigt von allein

Auf der Motek präsentiert Schöler Fördertechnik einen Teil des Produktportfolios an Automatisierungslösungen. Dazu gehört der Linde L-Matic AC, ein autonomer Hochhubwagen, der Transportaufgaben selbständig übernimmt.

mehr...
Anzeige

Mensch-Roboter-Kooperation

Cobots helfen

Auf der FachPack präsentiert die Project Unternehmensgruppe erstmals einen Roboter von Kassow Robots in Aktion. Es handelt sich um eine flexibel einsetzbare Cobot-Anwendung zum Banderolieren von Produkten mit einem Prosmart-Banderolier-System.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Cobots

Sawyer packt ein

Cobots in der Verpackungsindustrie. Logistikdienstleister und Unternehmen aus dem Copacking müssen flexibel auf Produktionsschwankungen, erhöhte Nachfrage oder individuelle Kundenwünsche reagieren.

mehr...

Kuka auf der Fachpack

Die Palettierung wird mobil

Auf der Fachpack zeigt Kuka unter anderem das neue Applikations-Paket ready2 palletize light zur Palettierung von leichter Ware. Die Komplettlösung kann innerhalb einer Stunde ab- und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden.

mehr...