Industrieroboter

Sichere Medienführung

hat in der Industrierobotertechnik einen hohen Stellenwert. So müssen Druckluft mehrkanalig und elektrische Energie beziehungsweise Signale über mehrere Robotergelenke bis zum Endeffektor transportiert werden. Dafür gibt es Drehdurchführungen, bei denen die Medienübertragung auch bei mehr als 360 Grad Drehwinkel noch funktioniert. Je nach Ausführungsvariante sind bis zu 24 Signalleitungen und bis vier Pneumatikanschlüsse (bis zehn bar) möglich. Das erfordert eine sehr präzise Herstellung des mechanischen Teils, damit die Leckluft nur eine geringe Menge ausmacht. Schleifringe und Bürsten im elektrischen Teil sind vergoldet. Die Drehzahl darf maximal auf 250 Umdrehungen je Minute ansteigen.

Die Einheiten aus harteloxiertem Aluminium sind mit der Drehmomentenabstützung für alle Bosch-Scara-Roboter geeignet. Für andere Robotertypen oder anderweitige Anwendungen im Sondermaschinen- und Vorrichtungsbau, wie zum Beispiel rotierende Spannmittel, fragen Sie bitte beim Hersteller nach.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...
Zur Startseite