Industrieroboter

Sichere Medienführung

hat in der Industrierobotertechnik einen hohen Stellenwert. So müssen Druckluft mehrkanalig und elektrische Energie beziehungsweise Signale über mehrere Robotergelenke bis zum Endeffektor transportiert werden. Dafür gibt es Drehdurchführungen, bei denen die Medienübertragung auch bei mehr als 360 Grad Drehwinkel noch funktioniert. Je nach Ausführungsvariante sind bis zu 24 Signalleitungen und bis vier Pneumatikanschlüsse (bis zehn bar) möglich. Das erfordert eine sehr präzise Herstellung des mechanischen Teils, damit die Leckluft nur eine geringe Menge ausmacht. Schleifringe und Bürsten im elektrischen Teil sind vergoldet. Die Drehzahl darf maximal auf 250 Umdrehungen je Minute ansteigen.

Die Einheiten aus harteloxiertem Aluminium sind mit der Drehmomentenabstützung für alle Bosch-Scara-Roboter geeignet. Für andere Robotertypen oder anderweitige Anwendungen im Sondermaschinen- und Vorrichtungsbau, wie zum Beispiel rotierende Spannmittel, fragen Sie bitte beim Hersteller nach.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Zur Startseite