Brennstoffzelle RiCell

Brennstoffzelle in neuem Design

Die Brennstoffzellentechnik ist eine der interessantesten Zukunftstechnologien, die Strom zur autarken, umweltfreundlichen Energieversorgung bereitstellt. Rittal stellte jetzt sein anschlussfertiges Fünf-Kilowatt-Brennstoffzellensystem RiCell mit verbesserter Funktionalität vor. Vor allem der Eigenverbrauch an Wasserstoff wurde um 16 Prozent gesenkt, wodurch sich eine deutliche Kostenersparnis ergibt. Im Standby-Betrieb benötigt die neue RiCell sogar nur noch 200 statt der 400 Watt des Vorgängermodells. Die hohe Servicefreundlichkeit verdankt RiCell mechanischen Verbesserungen und einer einfacheren Zugänglichkeit. Optisch wurde die Brennstoffzelle der Rittal-Gehäuselinie angepasst. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Zur Startseite