BioRob

Durchweg kooperativ

Im Rahmen des BioRob-Projektes wird ein neuartiger Typ eines Roboterarms erprobt. Durch die bionisch inspirierte, spezielle serienelastische Antriebskonstruktion kann eine hohe passive Sicherheit beim Einsatz im direkten Umfeld des Menschen ohne teure, zusätzliche Sensorik erreicht werden. Außerdem ermöglicht die wechselseitige Verspannung der Roboterglieder eine bemerkenswerte Leichtbaukonstruktion. Dieses Prinzip macht eine deutliche Reduzierung des Energieverbrauchs möglich. Der elastische Roboterarm erschließt neue Anwendungsfelder, die die steuerungstechnischen und konstruktiven Besonderheiten ausnutzen. Im Projekt wird das bionisch inspirierte Antriebs- und Konstruktionsprinzip zur Entwicklung und Realisierung zweier unterschiedlicher, vollwertiger Demonstratoren mit drei bionisch angetriebenen Hauptachsen umgesetzt, deren Reichweite und Taktfrequenz sich am menschlichen Arm orientieren. Diese Roboter sollen durch ihr Funktionsprinzip, ihre Konstruktion und das Steuerungskonzept die Anforderungen an eine kooperierende Arbeitsweise (Mensch-Maschine) erfüllen. Die Demonstratoren sollen in Anwendungen aus drei unterschiedlichen Wirtschaftszweigen exemplarisch integriert werden, für die konventionelle Industrieroboter nur mit hohem technischen Aufwand einsatzfähig sind. BioRob-Projektpartner sind die TU Darmstadt, Fachgebiet Simulation und Systemoptimierung, Tetra Gesellschaft für Sensorik, Robotik und Automation in Ilmenau sowie das Fraunhoferinstitut für Biomedizinische Technik in Sulzbach. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

BioRob-X4

Jeder kann´s probieren

Nach einer dreimonatigen Testphase kann den Leichtbau-Roboter BioRob-X4 nun jeder über das Internet ansteuern und seine Beweglichkeit testen. Der Roboter steht in der Lobby von Tetra in Ilmenau in Thüringen.

mehr...

Biorob

Kooperativer Assistent

Der BioRob-Arm ist ein neuer Typ von Roboterarmen mit serienelastischem Antriebskonzept – inspiriert vom antagonistischen Muskel-Sehnen-Apparat. Er ist gekennzeichnet durch ein sehr gutes Verhältnis von Traglast zu Eigengewicht, hohe...

mehr...
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...