Bildverarbeitungssoftware

Konfigurierbare Bildverarbeitungssoftware

Mit der Bildverarbeitungssoftware Vision Builder for Automated Inspection von National Instruments können ohne Programmieraufwand komplette Bildverarbeitungslösungen konfiguriert, analysiert und ausgeführt werden. Das verwendete Prozessmodell macht es dem Anwender möglich, den Ausführungsablauf von Prüfverfahren individuell anzupassen. Dies kommt einer Reihe von Herausforderungen bei der Bildverarbeitung entgegen, von der Ausrichtung bis hin zur Prüfung und Verifizierung von Komponenten. Durch den Einsatz von Zustandsmaschinen verbindet der Vision Builder AI jetzt die Flexibilität einer Programmiersprache mit der Benutzerfreundlichkeit einer Konfigurationsumgebung. Die Software erlaubt die Bilderfassung von Tausenden von Kameras der Standards Camera Link, IEEE 1394, GigE Vision und vieles mehr sowie die Bildverarbeitung mithilfe von über 100 leistungsstarken Werkzeugen, darunter geometrisches Pattern Matching, Optical Character Recognition (OCR) und Teilchenanalyse. Für die Bildanalyse wurden neue Algorithmen implementiert, unter anderen Golden Template Comparison, Optical Character Verification (OCV) und die Verifizierung von DataMatrix-Code. Zur Übermittlung von Ergebnissen werden alle mit der Treibersoftware NI-DAQmx kompatiblen Hardwaregeräte unterstützt. So können Anwender digitale und analoge Prüfinformationen auf jedes NI-DAQmx-kompatible Gerät schreiben und sie davon lesen. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite