Bilderkennungssoftware

Spin-off entwickelt Bildverarbeitungsoftware

MVTec wurde 1996 als Spin-Off der Technischen Universität München gegründet und zählt mit den Produkten Halcon und ActivVision-Tools heute zu den Technologieführern für Machine-Vision-Standardsoftware. Diese Software für die industrielle Bildverarbeitung wird weltweit in unterschiedlichen Anwendungsgebieten eingesetzt: in der Halbleiterindustrie, in der Oberflächeninspektion von Geweben und anderen Materialien, in der Qualitätskontrolle und in anderen Inspektionsverfahren, in der Medizintechnik, der Sicherheitstechnik und vielen anderen Arbeitsfeldern. Das Unternehmen will in Zukunft neben dem technologischen Know-how verstärkt seine auf langjähriger Erfahrung beruhende didaktische Kompetenz in den Wettbewerb einfließen lassen. Dazu wurde das „MVTec Vision Kit” entwickelt, ein Koffer mit Aha-Effekt, der den MVTec-Vertriebspartnern die Möglichkeit verschafft, unter dem Motto „Hands-on Machine Vision” potenziellen Kunden und Interessenten in Kürze das schier unbegrenzte Potenzial dieser komplexen Technologie anschaulich und direkt zu vermitteln. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Halbleiterfertigung

Mobil für Chips

Kleine, smarte Computerchips, sogenannte Halbleiter, finden sich im Alltag mittlerweile überall. Bei der Halbleiterfertigung wird das chemische Element Silizium in Form von Wafern bearbeitet. Die Wafer werden bei der Fertigung unter...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Smart greifen mit Vakuum

Der Einsatz von Leichtbaurobotern und Cobots ist ein wirtschaftlicher Weg in die Automatisierung. Sie sind schnell anzulernen und flexibel anzuwenden. Was das für die Entwicklung von Greifern und Co. bedeutet, weiß Schmalz: Die Roboterhand muss...

mehr...

Anzeige

Alles im Griff - Greifertechnik von KELLER

Einfache Greifaufgaben sind mit standard­isierten Greifern zu beherrschen. Jedoch sind beim automatisierten Greifen von komplexen Bauteilen und bei Automatisierungsaufgaben außerhalb dieses Standards häufig Sondergreifer mit Sonderbauformen nötig.

mehr...
Zur Startseite