Bilderkennungssoftware

Spin-off entwickelt Bildverarbeitungsoftware

MVTec wurde 1996 als Spin-Off der Technischen Universität München gegründet und zählt mit den Produkten Halcon und ActivVision-Tools heute zu den Technologieführern für Machine-Vision-Standardsoftware. Diese Software für die industrielle Bildverarbeitung wird weltweit in unterschiedlichen Anwendungsgebieten eingesetzt: in der Halbleiterindustrie, in der Oberflächeninspektion von Geweben und anderen Materialien, in der Qualitätskontrolle und in anderen Inspektionsverfahren, in der Medizintechnik, der Sicherheitstechnik und vielen anderen Arbeitsfeldern. Das Unternehmen will in Zukunft neben dem technologischen Know-how verstärkt seine auf langjähriger Erfahrung beruhende didaktische Kompetenz in den Wettbewerb einfließen lassen. Dazu wurde das „MVTec Vision Kit” entwickelt, ein Koffer mit Aha-Effekt, der den MVTec-Vertriebspartnern die Möglichkeit verschafft, unter dem Motto „Hands-on Machine Vision” potenziellen Kunden und Interessenten in Kürze das schier unbegrenzte Potenzial dieser komplexen Technologie anschaulich und direkt zu vermitteln. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Scara-Familie von Yamaha

Neue Arme für den Scara

Yamaha erweitert seine Scara-Familie: Die verfügbaren Armlängen reichen jetzt von nur 120 bis 1.200 Millimeter und die maximale Nutzlast von einem bis 50 Kilogramm, um Pick & Place-, Ver- und Entpackungsaufgaben sowie mechanische Montageaufgaben...

mehr...
Anzeige

Mobile Robotik

Flexible Linie

Gefragt sind flexible Fertigungslinien, die mit raschen Produktwechseln, Individualisierungen und kleinen Losgrößen zurechtkommen. Einen wichtigen Beitrag können kollaborative Roboter leisten, vor allem dann, wenn sie sich mobil einsetzen lassen.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Zur Startseite