Robotertechnik

Maschinenknecht

Fleißig arbeiten, nie meckern – und das alles ohne Lohn: Der mobile Assistenzroboter rob@work übernimmt durch Vormachen ohne Programmierung Arbeiten wie Schweißen, Kleben oder Bohren. Er bildet dadurch eine flexible Assistenz am Arbeitsplatz, steigert durch seine Kooperation die Effizienz des Werkers und erhöht Qualität, Geschwindigkeit und Ergonomie der Arbeit. Der Assistenzroboter nützt bei der Kleinserien- und Einzelstückproduktion ebenso wie bei Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten. So assistiert er etwa beim Schutzgasschweißen oder bohrt auf beliebigen Flächen.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Soldersmart

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

mehr...

ASK-Bürsten

Feine Oberfläche

Mit dem ASK-Bürsten erweitert Ferrobotics seine Palette an End-of-Arm-Paketlösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit dem neuen Komfortpaket bietet das Unternehmen eine sofort integrierbare Automatisierungslösung für den heiklen...

mehr...

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...