Adept Quattro s650

Schneller Zugriff

Vierarmiger High-Speed Roboter
Neuartige Kinematik durch einen Arm mehr: Der Adept Quattro s650.
Der Adept Quattro s650 hat eine neuartige Kinematik, die speziell für High-Speed Verpackung und Materialhandling entwickelt wurde. Er ist weltweit der einzige Parallelroboter mit Vier-Arm-Design.

Anders als ähnliche Produkte arbeitet der neue Adept Quattro s650 nicht mit drei, sondern mit vier Armen. Damit erricht er auch bei höheren Traglasten maximale Performance und höchste Dynamik. Der zusätzliche Arm bewirkt nicht nur ein höheres mögliches Moment, sondern auch ein verbessertes geometrisches Design; gegenüber ähnlichen Produkten besteht eine verbesserte Stabilität des Gesamtsystems.

Dieser neue Roboter wurde primär für Anwendungen in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie entwickelt. In diesem Marktsegment gibt es viele Aufgaben, bei denen viele zufällig angeordnete Artikel auf einem Band liegen, mit einem Bildverarbeitungssystem erkannt und dann in kürzester Zeit in eine Verpackung oder Tiefziehmaschine eingelegt werden müssen. Mit einem Arbeitsbereich von 1.300 Millimeter und einer Tragkraft von maximal zwei Kilogramm ist der Adept Quattro s650 in Verbindung mit dem Bildverarbeitungssystem AdeptSight 2.0 eine gute Kombination für alle Anwendungen in diesem Bereich. Eine Beschleunigung von maximal 15 g und große Verfahrgeschwindigkeiten des gegriffenen Produktes ermöglichen gegenüber bereits existierenden Lösungen aus dem Bereich Nahrungsmittel, Verpackungstechnik, pharmazeutische Industrie oder Elektronik eine bis zu 20 Prozent höhere Produktivität.

Anzeige

Die Antriebsverstärker und die ServoController sind bereits in die Basis der Maschine integriert. Eine aufwändige Verkabelung entfällt somit – das macht eine einfache und kompakte Integration in die Produktionslinie möglich. Wie alle anderen Scara-, Sechs-Achs- und kartesischen Robotersysteme des Herstellers aus Dortmund ist auch der Adept Quattro s650 mit dem SmartController CX, verschiedenen Feldbus- und Ethernetschnittstellen und digitalen I/O lieferbar. Das integrierte Bildverarbeitungssystem AdeptSight 2.0 funktioniert jetzt auch mit Farberkennung. Wie bei allen anderen Systemen gehört die Programmiersoftware Adept DeskTop 2.0 zum Standardlieferumfang des Systems; mit dieser Software werden sowohl der Roboter selbst als auch das Bildverarbeitungssystem von einer gemeinsamen Oberfläche aus programmiert. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

„Dahl Linear Move“

Aktionsradius vergrößert

Die Verfahreinheit „Dahl Linear Move“ von Rollon und Dahl Automation macht die leichten, flexiblen Roboter von Universal Robots mobil und erhöht ihre Reichweite. Das Komplettpaket besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker...

mehr...
Anzeige

Montageanlage

Alle 40 Sekunden ist die Baugruppe fertig

Die Automobilindustrie investiert nach wie vor in die Herstellung von Dieselantrieben. Sondermaschinenbauer MartinMechanic hat eine Anlage fertiggestellt, mit der Abschirmteile für Abgasanlagen von Dieselfahrzeugen montiert und verschweißt werden.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...

Integriertes Leistungspaket

3D-Vision-Sensor am Roboter

Mit dem 3D-Vision Sensor von Fanuc lassen sich Aufnahmen während der Bewegung eines Roboters erstellen, die zur Bestimmung der Greifposition dienen. Diese „snap-in-motion“-Funktion spart bei schnellen Greifvorgängen Zeit, weil der Roboter für eine...

mehr...
Zur Startseite