handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik> Setzen bitte, Prüfung!

Basisseminar RWTH AachenSo läuft's zwischen Mensch und Maschine

RWTH Aachen Basisseminar

Im Basisseminar „Mensch-Roboter-Kollaboration“ des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen sollen Grundlagen im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration vermittelt werden, außerdem wird analysiert, welcher Roboter zu welchem Anwendungsfall passt.

…mehr

Robotergestützte AutositzprüfungSetzen bitte, Prüfung!

Battenberg Robotic hat für Messungen des Hinterkopfabstandes zur Kopfstütze bei Fahrzeugsitzen ein automatisiertes, wiederholgenaues und objektives Prüfverfahren entwickelt, das die zeitaufwändige und gegebenenfalls fehlerträchtige manuelle Prüfung mit dem Norm-SAE-Prüfdummy ersetzt.

sep
sep
sep
sep
Robotergestützte Autositzprüfung: Setzen bitte, Prüfung!

Die Messrobotic für die Qualitätssicherung in der Automobilindustrie wird somit auch für die Sicherheitsprüfung von Sitzen für Automobile, Züge oder Flugzeuge als Prüfsystem für die Fahrzeugsicherheit genutzt. Konkrete Einsatzbereiche sind Forschung und Entwicklung, Vorserienbau sowie Produktions-Endkontrolle. Das Prüfsystem besteht aus einem Industrieroboter mit montiertem dreiachsigem Kräfte- und Momentensensor an der Roboterhand und dem daran befestigten Dummy mit der – gewöhnungsbedürftigen – Bezeichnung RobPTH. Er entstand in Zusammenarbeit mit einem Automobilhersteller und ist wesentlicher Bestandteil der robotergestützten Sitzprüfanlage; er entspricht dem Norm-SAE-Dummy hinsichtlich Masse, deren Verteilung und Kontaktfläche zum Sitz. Der Roboter setzt den Dummy in den zu prüfenden Sitz. Die Messung des Abstands zur Rückenlehne übernimmt ein Abstandssensor, während der Torsowinkel mit einem Lagesensor gemessen wird. Ein zweiter Roboter misst den Lehnenwinkel und verstellt bei Bedarf die Neigung. Um die vorgeschriebene Einstellung des zu prüfenden Sitzes sicherzustellen, hat das System von Battenberg zusätzliche Sensoren. Somit kann der Bediener direkt erkennen, ob und in welche Position der Sitz verstellt werden muss. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Festo ESIMA Energiedatenerfassung

Festo-Energiemanagement mit SensorenEnergiedaten günstiger erfassen

Im Forschungsprojekt ESIMA hat Festo ein Konzept für ein Energiemanagement auf Basis einfach zu installierender Sensorik erarbeitet.

…mehr
KRT18B Leuze

Multicolortaster von LeuzeRot, grün oder vielleicht blau?

Beim neuen Kontrasttaster KRT 18B von Leuze handelt es sich um einen flexibler Multicolor-Taster, der aus den drei LED-Farben rot, grün und blau automatisch diejenige ermittelt, die den maximalen Kontrast zur detektierenden Marke bildet.

…mehr
Lasersensoren

LasersensorenInspektion in Full HD

3D-Bildverarbeitung in Full-HD-Qualität, kompaktes Design, geringes Gewicht, neuste Prozessor- und Datenübertragungstechnik sowie Bedienungsfreundlichkeit – dies sind die Attribute der Lasersensoren Ecco 75 von Smartray.

…mehr
Lichttaster

Miniatur-LichtschrankeAllrounder der Detektion

Miniatur-Lichtschranken von Sick umfassen alle gängigen Detektionsprinzipien – Einweg-Lichtschranke, Reflexions-Lichtschranke, Reflexions-Lichtschranke zur Detektion transparenter Objekte, energetischer Lichttaster ...

…mehr
Sensoren

SensorEinlernen mit Berührung

Die Eigenschaften seiner Nextgen-Sensoren bietet der Sensorspezialist Baumer jetzt für die Lebensmittelindustrie. Kosten- und Zeiteinsparung durch Flexibilität kennzeichnen die Edelstahl-Modelle des optoelektronischen Sensors O500.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige