Roboter-Schnittstellen

Kommunikationsfreudig

Grundsätzlich gilt: Die Arbeitsleistung eines Roboters wird entscheidend von der Steuerung beeinflusst. Letztlich ist es die Steuerung, die vorgibt, wie der Roboter und in welcher Geschwindigkeit er arbeitet. Und es sind die Schnittstellen, die darüber entscheiden, mit wie vielen Geräten wie Kameras oder Greifern eine Steuerung kommunizieren kann. Je mehr Schnittstellen eine Steuerung bietet, desto mehr Möglichkeiten gibt es, die Steuerung mit den Robotern zu kombinieren. Aus diesem Grund hat Denso Robotics bei seinem neuesten Controller RC8 eine ganze Reihe von zusätzlichen Schnittstellen im Angebot. Base-T-Ethernet, mini/hand I/O, RS-232C und USB gehören dabei zum Standard, während CC-Link, Profibus und Devicenet auf Wunsch optional erhältlich sind. Geplant sind zudem Ethercat, Ethernet/IP oder Profinet. Für die Hersteller von Controllern wie Denso Robotics ergibt sich damit die Herausforderung, diese Schnittstellen von vornherein in ihren Geräten vorzusehen. Die Zeiten, in denen CAN und Profibus als Systeme ausreichten, sind vorbei. Um seine Steuerungen mit einer Vielzahl von Devices und Applikationen zu verknüpfen, kann Densos neueste Steuerung RC8 mit über 100 verschiedenen industriellen Geräten über das ORiN-(Open Robot/Resource interface for the Network)-Netzwerk kommunizieren. Mit Hilfe dieser speziell für Applikationen entwickelten Plattform können Geräte von Fremdherstellern in die Steuerung und Programmierung der Denso-Controller eingebunden werden. Dieses Netzwerk bietet damit den Roboterkäufern ein Höchstmaß an Flexibilität. Für zahlreiche Unternehmen ist der Platz, den eine Steuerung einnimmt, inzwischen auch ein wichtiges Kaufkriterium, denn jeder eingesparte Quadratmeter reduziert die Kosten. Denso Robotics lässt diese Anforderungen bei der Entwicklung seiner Steuerungen und Roboter gleich mit einfließen. Der RC8-Controller ist die weltweit kleinste Steuerung in der Drei-Kilowatt-Klasse – bis zu 60 Prozent kleiner als die bisherigen Modelle mit einer Höhe von 94 Millimeter und einer Grundfläche von nur 456 mal 298 Millimeter, was in etwa der Größe eines DIN-A3-Blattes entspricht.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Der Kampf um die Fachkräfte

Das Angebot an Mitarbeitern bleibt eng im Robotermarkt. Die stählernen Arbeitstiere boomen weltweit. Da reißen sich Roboterhersteller, Integratoren und Anwender um die rar gesäten, qualifizierten Jobsuchenden.

mehr...

Sicherheitszuhaltungen

Sicher verschlossen

Schmersal bietet eine neue Generation von Sicherheitszuhaltungen und -sensoren auf RFID-Basis an, die auch nichtsichere Informationen wie Statusdaten oder Fehlermeldungen weitergeben können. So können RFID-Sicherheitssensoren, die die Stellung von...

mehr...
Anzeige

Greifer

Ohne Ecken – aber mit Kanten

GMP Basisgreifer von Gimatic für medizintechnische Anwendungen. Die Medizintechnik wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und zunehmenden Globalisierung mehr und mehr automatisiert werden.

mehr...

Meinung

Roboter der Zukunft,

liebe Leserinnen und Leser, haben neue Sicherheitseinrichtungen in Hard- und Software, mehr Tragkraft, größere Reichweiten und entwickeln sich zu „Cobots“ – also mit dem Werker kollaborierende Maschinen.

mehr...