Portalroboter

Toter Raum entfällt

Produzierende Unternehmen setzen für die Intralogistik zunehmend Robotersysteme ein. Oft sind es Knickarmroboter – zuweilen auch deshalb, weil ihre Bewegungen spektakulär aussehen. Diese Roboter haben entscheidende Vorteile beim Schweißen, Fügen und Montieren. In der Intralogistik indes haben sie den Nachteil einer geringen Reichweite sowie Nachteile aufgrund des durch die Kinematik entstehenden kugelförmigen Arbeitsbereichs. So entstehen Toträume, und da der Roboter mitten im Arbeitsraum steht, ist er sich oft selbst im Weg. Bei einem Portalroboter ist das anders: Er hat einen quaderförmigen Arbeitsbereich und bewegt sich, wie ein Hallenkran, über seinen Arbeitsraum hinweg. Es gibt keine Toträume, keine Begrenzungen, und die Bewegungen sind gradlinig und direkt – was die zu handhabenden Produkte und Materialien schont. Sind zum Beispiel im Versand unterschiedliche Kartongrößen und -gewichte auf eine Palette zu bringen, eignet sich der Genix FP150 von Rober. Mit einem Sauggreifer ausgerüstet greift er sich die Kartons von bereitgestellten Stapeln und legt sie auf Palettierplätzen ab. Werden die Kartons „kunterbunt“ über eine Fördertechnik angeliefert, legt er einen Karton, der nicht zum optimalen Lagenbild passt, erst einmal zur Seite. Die Daten über die zu palettierenden Kartons erhält er vorher vom Materialflussrechner – also Infos über Größe, Eigenschaften, Zyklen. Das optimale Lagenbild wird vorab berechnet, und der Roboter packt die Lagen entsprechend. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Distanzkupplungen

Antriebs-Überbrücker

Mit bis zu sechs Meter langen Distanzkupplungen in Halbschalenausführung bedient KBK nun die gestiegene Nachfrage nach überlangen Kupplungen. Die sind nötig zum Beispiel für die Synchronisation weit auseinander liegender Antriebsachsen –...

mehr...

Linearportal-Roboter

Roboter nach Maß geplant

Für Fertigungshallen mit niedriger Bauhöhe und für Anwendungen, die eine hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit erfordern, bietet Indat seine Linear- und Flächenportaltechnik nun auch mit einer vertikalen Teleskopachse mit Zahnstangenantrieb an.

mehr...

Hülsenhandling

Rollen ohne Mühe

Wirtschaftliches Handhaben von Hülsen Längere Rollen und Rohre sind sperrig. Sie auf Förderbänder oder Paletten zu stapeln, ist aufwändig, zeitraubend und zudem für das Personal körperlich sehr belastend.

mehr...
Anzeige

Portalroboter

Optimales Packbild in der Box

Die automatische Befüllung von Palettenboxen lässt sich gut mit Robotern automatisieren. Wegen der Höhe der Palettenboxen und der damit verbundenen Erreichbarkeit im Arbeitsraum fällt die Wahl für diese Anwendung auf Portalroboter.

mehr...

Sicherheitsprodukte

Sicherheit aus einer Hand

Höchstes Sicherheitsniveau bei Vier-Achs-Portalroboter Das in Tettnang ansässige Sondermaschinenbau-Unternehmen Anton Jazbinsek setzt an einem Portalroboter für das Entnahme- und Stapelhandling von gespritzten Kunststoffteilen eine...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Maxolution

Handhaben ohne Hindernisse

Portalroboter für die Getränkeindustrie Für Handhabungs-Aufgaben in der Intralogistik entwickelte Güdel das kurvengängige Transportsystem Roboloop. Es wird in der Getränkeindustrie zum Verteilen, Sortieren und Palettieren eingesetzt.

mehr...

Roboter im Versand

Automatisierter Versand

Ro-Ber erhielt den Auftrag für die Erstellung einer robotergestützten Palettieranlage. Ausschlaggebend waren die Flexibilität und einfache Erweiterbarkeit der eingesetzten Flächen-Portalroboter und die standardmäßige Möglichkeit der...

mehr...