Pick-&-Place-Roboter

Erweiterte Serie für einfache Aufgaben

Epson erweitert seine Scara-Roboter-Serie um eine weitere Produktreihe. Die T-Serie wurde laut Hersteller auf geringe laufende Kosten ausgelegt und eignet sich somit besonders für unkomplizierte, oft vorkommende Pick-and-Place-Aufgaben.

Epson erweitert seine Scara-Roboter-Serie um eine weitere Produktreihe. (Bild: Epson)

Die erste Variante der T-Serie besitzt drei Kilogramm Tragkraft und eine Reichweite von 400 Millimeter. Anwender können zwischen vier unterschiedlichen Modellen wählen: Die Scaras der Epson G3-Serie zeichnen sich laut Hersteller durch Präzision, Geschwindigkeit und vibrationsfreie Fahrt aus. Die Epson RS3-Scaras finden ihr Einsatzgebiet in Anlagen, bei denen es auf eine optimale Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Raumes ankommt, und die LS3-Systeme bieten ein ausgewogenes Verhältnis aller Anforderungen zu günstigen Preisen.

Die T-Serie rundet das Angebot als Einstiegsmodell ab. Volker Spanier, Leiter der Abteilung Robotic Solutions von Epson Deutschland, erklärt: „Mit der T-Serie realisieren Anwender alle Vorteile einer flexiblen und einfach aufzubauenden Automatisierungslösung mit Scara-Robotern, ohne dass die Kosten aus dem Ruder laufen. Daher ist auch eine Amortisation der Anlage innerhalb kurzer Zeit erreichbar. Die zuverlässige Konstruktion der T-Serie mit Standardbaugruppen sorgt für einen zuverlässigen Betrieb und einfache Programmierung. Unsere ersten Kundenprojekte zielen genau in dieses Segment und zeigen, dass es eine große Akzeptanz für Automaten dieses Typs gibt. Daher werden wir unser Portfolio in Kürze auch mit größeren Modellen erweitern.“

Anzeige
Der T3 bietet einen Endsensor I/O Port sowie eine kurze, stabile Kabelbrücke für eine einfache Verbindung mit externen Komponenten.

Mit diesen Automaten stehen ab sofort Lösungen auch für Arbeiten zur Verfügung, die bisher aus Kostengründen nicht abgedeckt werden konnten. Die T3-Serie ist dank ihrer kompakten Form und des einfachen Handlings ebenfalls in der Lage, Anlagen mit Linearachsen zu ersetzen und auf diese Weise auch bei solchen Anlagen mittelfristig spürbare Kostenvorteile zu generieren. Die Maschinen der Epson Scara T3-Serie sind ab April 2018 über die üblichen Bezugskanäle verfügbar. sw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite