Pick & Place

Es geht rund bei den Lebensmitteln

Pick and Place in der Lebensmittelherstellung. ASA rückt eine kompakte Highspeed-Pick-and-Place-Anwendung zum Handling von Faltschachteln aus dem Food-Bereich in den Mittelpunkt. Drei aufeinander abgestimmte Roboter des gleichen Typs übernehmen jeweils eine zentrale Funktion in der Produktlageerkennung, Produktausrichtung, positionsgenaue Produktablage, und das individuell gesteuerte Aussortieren der Produkte.

ASA zeigt auf der Automatica eine Highspeed- Pick & Place-Anwendung zum Handling von Faltschachteln. (Bild: ASA)

Mit der Integration des neuen Roboters von Fanuc, den ASA exklusiv auf der Messe in seinen vielseitigen Funktionen zeigen wird, geht das Unternehmen über branchenübliche Konfigurationen hinaus. Um die Verfügbarkeit in der robotergestützten Automation maximal zu erhöhen, wurde der neue SR-3iA von Fanuc eingesetzt. Der SR-3iA ist technisch so ausgelegt, dass er die bei der Verpackung von Lebensmitteln geforderten hohen Taktzeiten erfüllt und dabei optimale Produktionssicherheit und Produktivität garantiert.

ASA bietet mit ihrer Anwendung aber noch vieles mehr: Die Simulation zeigt ungeordnete Faltschachteln im Produktfluss, die mittels eines Vision Systems, bestehend aus einer hochauflösenden Kamera und einer unten angeordneten Lichtquelle im Fördergurt, in ihren unterschiedlichen Positionen visuell erfasst und digitalisiert werden.

Der erste Roboter erhält dadurch den Befehl, die Schachtel über seinen mechanischen Greifer sicher aufzunehmen und in geordneter Position auf ein parallel laufendes Förderband punktgenau abzulegen. Dieses Line Tracking hat zur Folge, dass der Roboter somit eine exakt fortlaufende, ausgerichtete Reihe an Schachteln bildet.

Anzeige

Der darauf folgende zweite Roboter übernimmt die Aufgabe, je nach Aufforderung mittels der Fanuc-Webbrowser-Technologie, die gewünschte Anzahl von Faltschachteln aus der geordneten Reihe über einen Sauger einzeln aufzunehmen und auf eine Rutsche zu manuellen Entnahme abzulegen. Alle vom zweiten Roboter nicht aufgenommenen Schachteln werden über ein weiteres Line Tracking erfasst und von dem dritten Roboter mittels Sauger wieder ungeordnet auf ein flexibles Carryline-Kettengliederbandsystem abgelegt. Mittels dieser platzsparenden Fördertechnik gelangen die Schachteln über eine 180-Grad-Kurve im Rundlauf zum ersten Roboter zurück.

Im Rahmen des Möglichen werden die Roboter mit unterschiedlichen Kapazitäten und verschiedenen Arbeitshöhen (Vertikalhüben) arbeiten. Zur Darstellung der Variationsvielfalt in der Greiftechnik, sind die Roboter unterschiedlich mit Greifern und mit Saugern ausgestattet. Sowohl Schunk als auch Schmalz gehören hier zu den Partnern der ASA. as

Halle B6, Stand 30

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Greifen wie ein Gecko

Die drei Neuen von Onrobot

Onrobot, das kürzlich aus den Unternehmen On Robot, Optoforce und Perception Robotics hervorging, hat auf der Automatica seine ersten neuen Produkte vorgestellt: Den Gecko Gripper, den Polyskin Tactile Gripper, den RG2-FT sowie ein technisches...

mehr...

Palettiersystem

Wenn es sauber zugehen muss

Lösungen für die Handhabung. Von Servopressen bis zu Palettiersystemen für die Fertigung unter reinheitstechnischen Bedingungen: IEF-Werner zeigt Lösungen, mit denen Betriebe Handhabungs-Prozesse wirtschaftlich und sicher gestalten können.

mehr...

Materialflusssteuerung

Der sanfte Stopp

Mit Stoppern der PND-Baureihe baut Wörner sein Portfolio an Komponenten für die Materialflusssteuerung aus. Die Stopper halten Werkstückträger an der gewünschten Position sanft an und geben sie nach dem jeweiligen Arbeitsschritt zum Weitertransport...

mehr...
Anzeige

Antriebssystem

Modular und vernetzt

Ein Highlight am Messestand von Stein wird eine komplette Anlage sein, die den energiesparenden Materialtransfer vorführt. Herzstück ist das Softmove-Antriebssystem, das die Werkstückträger schnell und dennoch schonend bewegt.

mehr...

Messsystem

Roboter richtet sich ein

Preccon Robotics präsentiert erstmals das firmenentwickelte iMS (intelligent Measurement System) als Upgrade für Industrieroboter. Es verleiht Robotern die Fähigkeit, sich selbstständig und automatisiert einzurichten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

„on premise“-Lösung

IoT-Lounge und Scaras

Zusammen mit Systempartnern und Integratoren zeigt Fanuc unter dem Motto „Automated Intelligence“ was in der Automation schon machbar ist und in welche Richtung Entwicklung gehen soll. Eine eingerichtete IoT-Lounge dient als...

mehr...

Fingergreifer

Passende Allrounder

Gimatic präsentiert den elektrischen Zwei-Backen-Parallelgreifer MPRJ, der sich selbst zentriert und die Last von außen und innen einspannen kann. Um die jeweilige Position einzustellen, wurden die Fingergreifer verschiebbar ausgeführt.

mehr...