Palettierroboteranlagen

300-mal mehr Automation

Die Firma Roteg feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen und den Verkauf der 300. Palettierroboteranlage. Darin zeigt sich das schnelle Wachstum dieser Technik. Neben der Anzahl der gelieferten Anlagen steigt auch deren technische Komplexität stetig an.

100. Roboteranlage verkaufte das 1993 als Ingenieursbüro gegründete Unternehmen bereits im Jahr 2008 und zeigt damit wie stark die Technologie wächst. Bild: Roteg

So verkauft der Hersteller neben den Palettierrobotern vom Typ Paro auch immer mehr hauseigene Packstück- und Palettenfördertechnik und innovative Sondermaschinen, zum Beispiel den Hub-Verfahrwagen zur Handhabung voller wie auch leerer Paletten. Auch ein individuell angepasstes Greifsystem sowie die unternehmenseigene Steuerungssoftware paro-Control gehören zu jedem Roboter dazu. All diese Komponenten sorgen dafür, dass der Palettiervorgang laut Hersteller reibungsloser, schneller und effektiver abläuft. Zudem stehen immer öfter auch große Projekte mit mehreren Roboteranlagen und Palettierplätzen an.

Um all diese Kunden zufriedenzustellen, hat Roteg seine Service-Abteilung ausgebaut. Beim Kauf einer Anlage können verschiedene Service-Verträge abgeschlossen werden und im Notfall ist das Service-Team rund um die Uhr erreichbar. Damit die Produktivität auch weiter optimiert werden kann, wird das Dortmunder Unternehmen für Palettieraufgaben expandieren. Die Produktionsfläche wurde bereits einmal erweitert. Nun soll eine weitere, größere Fertigungshalle entstehen. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automationsstation

Speedy und intuitiv

Speedy 200 ist eine autarke und mobile Automationsstation mit integriertem Speicher und optionalen Zusatzfunktionen von Martin Systems. Sie ist kompakt ausgelegt und intuitiv zu bedienen.

mehr...
Anzeige

Automatisierung

Asyril geht auf UR-Plattform

Das neue URCaps-Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Universal Robots+ Solutions-Plattform verfügbar. Das erleichtert eine nahtlose und schnelle Integration aller Asycube-Produkte mit jedem Universal-Roboter.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Antriebstechnik

Mini-Servoregler für Roboter

Maccon hat die die Everest-Familie von Kleinst-Servoreglern für bürstenlose Motoren mit Leistungen bis fünf Kilowatt vorgestellt. Der neue Servoregler des spanischen Herstellers Ingenia ist 42 mal 30 mal 22 Millimeter groß und wiegt 20 Gramm.

mehr...
Zur Startseite