Automatisierung

Mit Cobots gegen den Fachkräftemangel

Kunststoff-Spritzgusshersteller PMCbegegnet dem Fachkräftemangel und Produktivitätsdruck mit dem smartem Cobot Saywer von Rethink. Der Roboter übernimmt die eintönigen Aufgaben, entlastet die Mitarbeiter und steigert die Produktivität.

Durch die Automatisierung will PMC die Effizienz seiner 38 Spritzgussmaschinen erhöhen. In einem ersten Schritt fertigt Sawyer dazu Bauteile für ein Druckmessgerät. (Bild: Rethink)

Plastic Molded Concepts (PMC) aus Eagle im US-Bundesstaat Wisconsin setzt in seiner Fertigung Sawyer, den kollaborativen Roboter von Rethink Robotics ein, um das Geschäftswachstum voranzutreiben und qualifizierte Jobs für seine Mitarbeiter zu schaffen. Durch die Automatisierung will PMC die Effizienz seiner 38 Spritzgussmaschinen erhöhen. In einem ersten Schritt fertigt Sawyer dazu Bauteile für ein Druckmessgerät.

„Es gibt keinen besseren Weg, die Effizienz zu erhöhen, als Automatisierung“, so Larry Floyd, Präsident von PMC. „Unser anfängliches Ziel war es, mit Sawyer den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortzusetzen. Nachdem wir Sawyer in unsere Produktion integriert hatten, wurde jedoch schnell klar, dass diese Automatisierungslösung unsere Erwartungen sogar noch übertrifft und dabei gleichzeitig die Mitarbeiterzufriedenheit erhöht.“

In der Fertigung von PMC entnimmt Sawyer Teile aus einer Presse, legt sie in eine CNC-Drillmaschine, erkennt, wenn die Löcher fertig gebohrt sind, und legt die Teile anschließend in einen Behälter. Wenn exakt 160 Teile im Behälter sind, pausiert Sawyer solange, bis ein Mitarbeiter die Box austauscht. Eine kurze Berührung genügt, und der Cobot setzt seine Arbeit fort.

Anzeige

Entlastung von monotonen Aufgaben

PMC übernimmt für seine Kunden eine große Bandbreite an Spritzguss-Aufgaben wie zum Beispiel In-Mould-Decoration, Präzisionsfertigung, Schmelzen, Nachbearbeitung, Konfektionierung und Verpackung. Während das Geschäft kontinuierlich wuchs, verzeichnete PMC bei neuen Mitarbeitern eine hohe Fluktuation. Mithilfe von Sawyer will PMC seine Beschäftigten von monotonen Aufgaben entlasten, um ihnen die Übernahme anspruchsvollerer, komplexer Tätigkeiten zu ermöglichen und die Bindung zum Unternehmen zu stärken. Indem Sawyer bei der Fertigung der Druckmesserbauteile die eintönigen Arbeitsschritte übernimmt, können sich die Mitarbeiter qualifizierteren Aufgaben widmen.

„Automatisierung ist eine effektive Möglichkeit, dem Fachkräftemangel zu begegnen. Entscheidend für den Erfolg ist, dass der Roboter schnell zu implementieren ist und einfach für repetitive und für Mitarbeiter unattraktive Aufgaben eingesetzt werden kann“, betont Jim Lawton, COO bei Rethink Robotics. „PMC beweist, dass die Automatisierung Arbeitsplätze in der Produktion aufwerten kann, anstatt sie zu ersetzen. Roboter entlasten ihre menschlichen Kollegen, sodass diese sich verantwortungsvolleren Tätigkeiten widmen können.“

Sawyer entnimmt Teile aus einer Presse, legt sie in eine CNC-Drillmaschine, erkennt, wenn die Löcher fertig gebohrt sind, und legt die Teile anschließend in einen Behälter. (Bild: Rethink)

PMC plant, die Fertigung in Eagle mit weiteren Cobots auszustatten. Ziel ist es, bis zu 30 Prozent der Produktionsschritte zu automatisieren. „Unmittelbar nachdem wir Sawyer in der Produktion im Einsatz hatten, war der Effekt für den Geschäftserfolg spürbar“, so Larry Floyd. „Wir hoffen, diesen Erfolg in naher Zukunft zu verdoppeln.“ as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intera 5.2

Update für Sawyer

Rethink Robotics hat mit Intera 5.2 das Betriebssystem des kollaborativen Roboters Sawyer weiterentwickelt. Intera 5.2 ermöglicht einen besseren Einblick in unternehmenskritische Daten in Echtzeit und liefert Kennzahlen wie Zyklusdauer, Teileanzahl,...

mehr...

Neue Forschungssoftware

Studenten forschen mit Cobots

Rethink Robotics hat das neue Software Development Kit (SDK) für seinen Cobot Sawyer vorgestellt. Das Software-Upgrade wurde für Wissenschaftler und Studierende entwickelt, um Programme auf Sawyer zu testen. Die Software beinhaltet eine verbesserte...

mehr...

Cobots

Von Cobots profitieren

Schon in den Zwanzigerjahren stellte Zukunftsforscher Roy Amara fest: „Wir neigen dazu, die Wirkung einer Technologie kurzfristig zu überschätzen und langfristig zu unterschätzen. Dieser Satz gilt auch für kollaborative Roboter (Cobots), meint...

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Reinigungsroboter

Reinigt von allein

Auf der Motek präsentiert Schöler Fördertechnik einen Teil des Produktportfolios an Automatisierungslösungen. Dazu gehört der Linde L-Matic AC, ein autonomer Hochhubwagen, der Transportaufgaben selbständig übernimmt.

mehr...