Mensch-Maschine-Kooperation

Zwei können mehr

Um die Produktivität einer 700-Tonnen-Spindelpresse in der Pkw-Teilefertigung zu steigern, hat Indat der Presse ein agiles Roboter-Duo zur Seite gestellt. Mit dem Gespann wird der komplette Fertigungsprozess in der Massivumformung von Aluminium – vom Einlegen des Rohlings bis zur Entnahme des Abgrates – automatisiert. Damit können zum einen die Taktzeiten an der Presse deutlich verkürzt werden, und zum anderen bietet der mannlose Betrieb eine höhere Prozesssicherheit. Um im Rahmen eines eventuellen Notbetriebs dennoch eine sichere Mensch-Maschine-Kooperation zu gewährleisten, wurde ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept integriert. Die beiden Roboter stehen sich an der Spindelpresse gegenüber. Während der eine für das Umsetzen des Werkstücks in der Presse und für die Entnahme des Abgrates zuständig ist, übernimmt sein Gegenüber das Einlegen des erwärmten Rohlings und das Sprühen von Trennmitteln (Wasser, Graphit). Für die besonderen Anforderungen wurden spezielle Greifer entwickelt; sie sind für den Heißbereich ausgelegt und wartungsfrei. Zudem kann mit dem Greiferkonzept ein vergleichsweise großes Teilespektrum mit minimalem Rüstaufwand gehandhabt werden. Zwar ist die Lösung auf einen mannlosen Betrieb ausgelegt, dennoch wurde auch die Möglichkeit eines Notbetriebs mit nur einem Roboter und einem Schmied vorgesehen: Software und elektronische Sicherheitskarte organisieren die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, grenzen sicher die Bewegungsräume ein und unterstützen das Überwachen der Roboterposition in den definierten Aufenthaltsbereichen des Schmieds. Diese Komponenten sind mit entsprechenden Bereichsüberwachungen, zum Beispiel Scanner und Lichtvorhänge, kombiniert. Die Flexibilität der Anlage bleibt aufrechterhalten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mensch-Maschine-Kooperation

Zwei können mehr Um die Produktivität einer 700-Tonnen-Spindelpresse in der Pkw-Teilefertigung zu steigern, hat Indat der Presse ein agiles Roboter-Duo zur Seite gestellt. Mit dem Gespann wird der komplette Fertigungsprozess in der...

mehr...

Entgratzelle

Anlage für das Entgraten und Finishen

Robotergestützte Komplettlösung. Das Entgraten ist ein elementarer Prozess bei der Herstellung einbaufertiger Kurbelwellen für Pkws und Lkws. Indat Robotics hat jetzt eine robotergestützte Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der...

mehr...
Anzeige

Reinigungsroboter

Reinigt von allein

Auf der Motek präsentiert Schöler Fördertechnik einen Teil des Produktportfolios an Automatisierungslösungen. Dazu gehört der Linde L-Matic AC, ein autonomer Hochhubwagen, der Transportaufgaben selbständig übernimmt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Mensch-Roboter-Kooperation

Cobots helfen

Auf der FachPack präsentiert die Project Unternehmensgruppe erstmals einen Roboter von Kassow Robots in Aktion. Es handelt sich um eine flexibel einsetzbare Cobot-Anwendung zum Banderolieren von Produkten mit einem Prosmart-Banderolier-System.

mehr...

Cobots

Sawyer packt ein

Cobots in der Verpackungsindustrie. Logistikdienstleister und Unternehmen aus dem Copacking müssen flexibel auf Produktionsschwankungen, erhöhte Nachfrage oder individuelle Kundenwünsche reagieren.

mehr...