Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Mensch-Maschine-Kooperation

Zwei können mehr

Um die Produktivität einer 700-Tonnen-Spindelpresse in der Pkw-Teilefertigung zu steigern, hat Indat der Presse ein agiles Roboter-Duo zur Seite gestellt. Mit dem Gespann wird der komplette Fertigungsprozess in der Massivumformung von Aluminium – vom Einlegen des Rohlings bis zur Entnahme des Abgrates – automatisiert. Damit können zum einen die Taktzeiten an der Presse deutlich verkürzt werden, und zum anderen bietet der mannlose Betrieb eine höhere Prozesssicherheit. Um im Rahmen eines eventuellen Notbetriebs dennoch eine sichere Mensch-Maschine-Kooperation zu gewährleisten, wurde ein maßgeschneidertes Sicherheitskonzept integriert. Die beiden Roboter stehen sich an der Spindelpresse gegenüber. Während der eine für das Umsetzen des Werkstücks in der Presse und für die Entnahme des Abgrates zuständig ist, übernimmt sein Gegenüber das Einlegen des erwärmten Rohlings und das Sprühen von Trennmitteln (Wasser, Graphit). Für die besonderen Anforderungen wurden spezielle Greifer entwickelt; sie sind für den Heißbereich ausgelegt und wartungsfrei. Zudem kann mit dem Greiferkonzept ein vergleichsweise großes Teilespektrum mit minimalem Rüstaufwand gehandhabt werden. Zwar ist die Lösung auf einen mannlosen Betrieb ausgelegt, dennoch wurde auch die Möglichkeit eines Notbetriebs mit nur einem Roboter und einem Schmied vorgesehen: Software und elektronische Sicherheitskarte organisieren die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine, grenzen sicher die Bewegungsräume ein und unterstützen das Überwachen der Roboterposition in den definierten Aufenthaltsbereichen des Schmieds. Diese Komponenten sind mit entsprechenden Bereichsüberwachungen, zum Beispiel Scanner und Lichtvorhänge, kombiniert. Die Flexibilität der Anlage bleibt aufrechterhalten.

Anzeige

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entgratzelle

Anlage für das Entgraten und Finishen

Robotergestützte Komplettlösung. Das Entgraten ist ein elementarer Prozess bei der Herstellung einbaufertiger Kurbelwellen für Pkws und Lkws. Indat Robotics hat jetzt eine robotergestützte Komplettlösung für das Entgraten und Finishen der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotersteuerung

Roboter programmieren für alle

Martin Naumann kann als CEO von drag&bot einiges erzählen über die aktuellen Trends in der Robotik. Sein Unternehmen – entstanden als Spin-Off des Fraunhofer IPA in Stuttgart – bietet eine Lösung zum unkomplizierten Programmieren von Robotern...

mehr...