zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Mechatrolink-III-Netzwerke

Neue Schnittstelle

Wenn es um wirklich schnelle, zeitkritische Anwendungen geht, war die Einbindung von dezentralen I/Os in den Echtzeit-Ethernet-Bus Mechatrolink-III bisher wegen der mangelnden Auswahl an geeigneten Modulen nur eingeschränkt möglich.

Mit der neuen Schnittstelle bietet Yaskawa eine neue Möglichkeit, bis zu 64 Module des SLIO-Systems in Mechatrolink-III-Netzwerke einzubinden. © Yaskawa

Mit der neuen Mechatrolink-III Schnittstelle SLIO 053ML bietet Yaskawa nun eine Alternative zur Einbindung von bis zu 64 Ein- und Ausgangsmodulen des SLIO-Systems. Das kompakte I/O-System mit schnellem Rückwandbus, Einzelkanaldiagnose-LEDs und stehender Verdrahtung ist modular aufgebaut, es stehen zum Beispiel digitale sowie analog Eingangs- und Ausgangs oder auch Zählermodule zur Verfügung. Die Potenziale dieser Neuentwicklung zeigen sich im Rahmen der Singular-Control-Lösung von Yaskawa. Das gesamte System – Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os – kann dann über einen einzigen Controller gesteuert und in nur einer Softwareumgebung programmiert werden. Maschinenbauer und Anwender können mit der Lösung Roboter in bestehende Architekturen implementieren, ohne dass dafür ein Programmiergerät oder eine proprietäre Roboterprogrammiersprache erforderlich ist. Der Bewegungsablauf der einzelnen Achsen wird in der Firmware des Controllers berechnet. Aktuell lassen sich die Motoman-Roboter mit den Steuerungen der Reihen DX200, YRC1000 und YRC1000 Micro per Mausklick in die Maschinenarchitekturen einfügen. as

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Weiterbildung

SMC rüstet Fanuc-Akademie aus

SMC und Fanuc kooperieren seit drei Jahren bei der Ausstattung der Fanuc-Akademie. SMC liefert elektrische und pneumatische Automatisierungslösungen für die Robotik- und Automotive-Schulungsräume der Akademie.

mehr...

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...
Zur Startseite