Leichtbauroboter

Selbstlernender Panda

Der preisgekrönte Roboter Panda von Voith Robotics sei der erste feinfühlige, selbstlernende Leichtbauroboter, der die Fähigkeit besitze, Menschen zu assistieren und die Produktionseffizienz deutlich zu steigern, so der Hersteller.

Mit einem Gewicht von 18 Kilogramm hat der Panda eine Nutzlast von drei Kilogramm und eine maximale Reichweite von 855 Millimetern. © Voith Robotics

Der Roboter ermöglicht Kunden in verschiedenen Branchen, ihre Fertigung durch einen Systemanbieteransatz zu optimieren, der auch kundenspezifische Anwendungen und Prozessintegration beinhaltet. Der Panda ist jedoch plattform- und herstellerunabhängig. Das beschränkt die Integrationskosten für die Anwender auf ein Minimum. Der Arm eines Panda ist in seiner Beweglichkeit einem menschlichen Arm nachempfunden. Die Drehmomentsensoren in allen sieben Achsen ermöglichen dem Roboter, Objekte geschickt zu manipulieren. Mit einem Gewicht von 18 Kilogramm hat der Panda eine Nutzlast von drei Kilogramm und eine maximale Reichweite von 855 Millimetern.

Die schlanke Steuerung kann in Server-Racks oder andernorts montiert werden und sie verbindet den Panda mit der Cloud oder vorhandenen lokalen Shop-Floor-Netzwerken. Gleichzeitig kann die Hand mit einer Kraft von 70 Newton schnell zugreifen und sich mit einer Geschwindigkeit von 30 Millimetern pro Sekunde bewegen. Voith Robotics bietet ein Komplettpaket und kombiniert den Panda mit Anwendungen in Form von modularen Programmen, die einen Teilschritt einer bestimmten Aufgabe repräsentieren. Jede App enthält ein Kontextmenü, mit dem der Benutzer interaktiv durch die Prozessparameter geführt wird. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Asyril geht auf UR-Plattform

Das neue URCaps-Plug-In von Asyril ist jetzt auf der Universal Robots+ Solutions-Plattform verfügbar. Das erleichtert eine nahtlose und schnelle Integration aller Asycube-Produkte mit jedem Universal-Roboter.

mehr...

Antriebstechnik

Mini-Servoregler für Roboter

Maccon hat die die Everest-Familie von Kleinst-Servoreglern für bürstenlose Motoren mit Leistungen bis fünf Kilowatt vorgestellt. Der neue Servoregler des spanischen Herstellers Ingenia ist 42 mal 30 mal 22 Millimeter groß und wiegt 20 Gramm.

mehr...
Anzeige

Robotik

Robotik als Schlüssel für die Digitalisierung

Mitsubishi Electric ermöglicht mit der Robotik eine vielfältige Vernetzung der eigenen Produkte. Zusatzachsen aus dem Servo/Motion-Portfolio sowie HMIs zur Bedienung und Überwachung sämtlicher Zustände und Parameter lassen sich ohne zusätzliche...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...