Leichtbauroboter

Selbstlernender Panda

Der preisgekrönte Roboter Panda von Voith Robotics sei der erste feinfühlige, selbstlernende Leichtbauroboter, der die Fähigkeit besitze, Menschen zu assistieren und die Produktionseffizienz deutlich zu steigern, so der Hersteller.

Mit einem Gewicht von 18 Kilogramm hat der Panda eine Nutzlast von drei Kilogramm und eine maximale Reichweite von 855 Millimetern. © Voith Robotics

Der Roboter ermöglicht Kunden in verschiedenen Branchen, ihre Fertigung durch einen Systemanbieteransatz zu optimieren, der auch kundenspezifische Anwendungen und Prozessintegration beinhaltet. Der Panda ist jedoch plattform- und herstellerunabhängig. Das beschränkt die Integrationskosten für die Anwender auf ein Minimum. Der Arm eines Panda ist in seiner Beweglichkeit einem menschlichen Arm nachempfunden. Die Drehmomentsensoren in allen sieben Achsen ermöglichen dem Roboter, Objekte geschickt zu manipulieren. Mit einem Gewicht von 18 Kilogramm hat der Panda eine Nutzlast von drei Kilogramm und eine maximale Reichweite von 855 Millimetern.

Die schlanke Steuerung kann in Server-Racks oder andernorts montiert werden und sie verbindet den Panda mit der Cloud oder vorhandenen lokalen Shop-Floor-Netzwerken. Gleichzeitig kann die Hand mit einer Kraft von 70 Newton schnell zugreifen und sich mit einer Geschwindigkeit von 30 Millimetern pro Sekunde bewegen. Voith Robotics bietet ein Komplettpaket und kombiniert den Panda mit Anwendungen in Form von modularen Programmen, die einen Teilschritt einer bestimmten Aufgabe repräsentieren. Jede App enthält ein Kontextmenü, mit dem der Benutzer interaktiv durch die Prozessparameter geführt wird. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite