Lasersignierroboter

Roboter zum Beschriften

Der Sumo-Lasersignierautomat sei eine wirtschaftliche Automatisierungslösung zum vollautomatischen Laserbeschriften unterschiedlichster Werkstücke mit verschiedenen geometrischen und materiellen Eigenschaften - dies versichern die beiden Unternehmen EGS Automatisierungstechnik und KBA-Metronic. Sie haben gemeinsam ein Konzept entwickelt und bieten es als Komplettlösung an. Da ist zunächst der eigentliche Prozess, das Kennzeichnen mittels Laser: Dies ist eine zuverlässige und umweltfreundliche Lösung für alle, die bei geringem Wartungsaufwand und ohne Betriebsmittel Produkte sowohl im Stillstand als auch in Bewegung dauerhaft und abriebfest markieren möchten. KBA-Metronic hat Erfahrung beim Kennzeichnen und hat mehrere Produktpalette an CO 2 -, YAG- und Faserlasern im Angebot. Die gesamte Werkstückbevorratung, -Zuführung und -Handhabung erfolgt durch einen Industrieroboter im Komplettsystem, das von EGS stammt. Das Unternehmen aus Donaueschingen beschäftigt sich mit Automation unter Einsatz ausgereifter, bewährter und zuverlässiger Industrierobotertechnik. Mit der Sumo-Baureihe stehen standardisierte und universelle Automationssysteme zur Verfügung, von dessen Vorteilen der Kunde profitieren soll: günstige Anschaffungskosten, ausgereifte Technik, kurze Liefer- und Inbetriebnahmezeiten und wenig Platzbedarf. Die zu kennzeichnenden Werkstücke werden zunächst über anpassbare Werkstückträger in das System eingebracht. Je nach Werkstückgröße, -gewicht und Beschriftungsaufgabe kann bis zu einer kompletten Schicht mannlos beschriftet werden. Nach erfolgter Kennzeichnung stehen die Werkstücke dem Bediener wieder in den Ausgangswerkstückträgern zur Verfügung. Zwischenzeitlich hat der Roboter - meist ein Sechsachs-Knickarmroboter - die unbeschrifteten Bauteile aufgenommen, zum Kennzeichnen in das Beschriftungsfeld des Lasers geführt und nach erfolgter Kennzeichnung wieder abgelegt. Die Zelle ist in sich geschlossen und der Laser somit nach Vorschrift abgeschrankt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Roboterzelle

Die macht alles mit

Standardisierte Roboterzelle Subito Connect. Die Anforderungen an flexible Produktionsprozesse bei gleichzeitig wachsender Produktivität steigen stetig. FPT Robotik stellt eine Roboterzelle vor, mit der Produktivitätssteigerungen bis 60 Prozent...

mehr...

Special Cemat

Pallette in die Zelle

Die Modulare RoboterZelle MRZ der de Man Automation + Service sei die ideale Antwort für Kleinserienproduktionen, saisonal schwankende Produktionsmengen und enge Platzverhältnisse, teilt der Hersteller mit. Erhältlich ist die Zelle in sechs...

mehr...
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...

Modulare Roboterzelle MRZ

Modulare Roboterzelle

Kompakt, flexibel und mit verschiedenen Varianten für fast jede Anforderung versehen: So beschreibt de Man Automation die Modulare Roboterzelle MRZ. Sie sei die ideale Antwort für Kleinserienproduktionen, saisonal schwankende Produktionsmengen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Zur Startseite