Kraft-Momenten-Sensor

Tastsinn für Leichtbauroboter

Das ungarische Unternehmen Optoforce hat seinen Eintritt in den deutschen Markt verkündet und möchte mit seinem sechsachsigen Kraft-Momenten-Sensor HEX-70-XE zukünftig auch Industrierobotern im deutschen Sprachraum einen Tastsinn verleihen.

Kraft-Momenten-Sensor HEX-70-XE

Zum Einsatz kommt der Sensor vor allem bei empfindlichen Materialien oder in unstrukturierten Produktionsverhältnissen. „Seit Roboter immer enger mit Menschen zusammenarbeiten, müssen sie ihr Umfeld exakt wahrnehmen und zunehmend Aufgaben erfüllen, die die Fingerfertigkeit einer menschlichen Hand erfordern“, so Ákos Dömötör, CEO und Mit-Begründer von Optoforce. Mit den sechsachsigen Kraft-Momenten-Sensoren können Roboter spüren, ob sie ein Objekt am richtigen Ort platzieren oder nachjustieren müssen. „Im Bedarfsfall korrigieren sie automatisch ihren Weg. So werden ganz neue Aufgabenbereiche automatisierbar. Gleichzeitig minimieren die Sensoren auch die Fehleranfälligkeit bereits bestehender Anwendungen“, erklärt Dömötör.

Die Sensoren können vor allem in Feinmontage, Oberflächenbehandlung und der Überwachung von Prozesskräften eingesetzt werden. Die notwendige Software wird mitgeliefert. So lassen sich beispielsweise die Mittelpunktserkennung von Objekten, Polieranwendungen oder die Wegaufzeichnung des Roboterarms innerhalb weniger Minuten einrichten. Mit 200 Gramm sind die Sensoren zudem ein echtes Leichtgewicht. Kompatibel sind sie derzeit mit den Robotermodellen von Universal Robots und Kuka, in naher Zukunft auch mit den Modellen von ABB und Yaskawa. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Cobots

Kollaboration mit sieben Achsen

Sieben-achsige Cobots. Mit dem Robotik-Ingenieur Kristian Kassow und seinen zwei Partnern steckt hinter dem 2014 in Kopenhagen gegründeten Start-Up Kassow Robots ein erfahrenes Gründerteam.

mehr...
Zur Startseite