Kompaktsteuerung

Antriebskonzept überarbeitet

Nachdem Ro-Ber Industrieroboter das neue Steuerungssystem RO-CX30 für die hauseigenen Robotersysteme vorgestellt hat, folgt nun die nächste Innovation des Roboterspezialisten aus Kamen.

Ro-Ber hat eine Kompaktsteuerung mit neuem Antriebskonzept für die Genix-Roboterserie entwickelt. (Bild: Ro-Ber)

Zusammen mit Bosch Rexroth wurde das Antriebskonzept für die Genix-Roboterserie auf den neuesten Stand gebracht: Durch die Verlagerung der Servo-Wechselrichter in Motornähe konnte zum Beispiel der Steuerschrank des Roboters deutlich verkleinert werden. Für den kompakten Schaltschrank lasse sich nun auch bei engen Platzverhältnissen ein geeigneter Ort zur Aufstellung finden, verspricht das Unternehmen.

Die neue Kompaktsteuerung soll voraussichtlich ab Mitte des Jahres verfügbar sein. Die Vorzüge der erst vor wenigen Monaten in den Markt eingeführten Steuerung RO-CX30 sollen aber unverändert bestehen. NC, PLC & Safety seien in dem PC-basierten Steuerungskonzept vereint und gewährleisten laut Ro-Ber in Kombination mit dem Einsatz moderner Bussysteme die schnelle und problemlose Integration und Vernetzung der Roboter untereinander sowie in komplexe Materialflusssysteme. Doch nicht nur die Roboter sind für die Zukunft gerüstet: Neue Anlagenkonzepte des Unternehmens tragen mehr denn je dem Kundenwunsch Rechnung, umfangreiche Systemlösungen für die Palettierung, Kommissionierung, Lagerung/Pufferung oder Handhabung aus einer Hand zu beziehen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite