IRB

Maschine jetzt stärker

ABB hat den IRB 1600 weiterentwickelt, der nun mit markanten Daten auffällt: zehn statt acht Kilogramm Handhabungskapazität, 120 bis 145 Zentimeter Reichweite, 0,02 Millimeter Positionswiederholgenauigkeit. Mit den bis zu 50 Prozent kürzeren Zykluszeiten als andere Roboter seiner Klasse realisiert der Anwender den doppelten Durchsatz in der gleichen Zeit, sagt ABB. Diese Vorzüge kommen den Nutzern bei der Maschinenbedienung, Materialhandhabung, Montage, dem Lichtbogenschweißen, Spritz- oder Druckgießen und dem Verpacken zugute. Der IRB 1600 bewegt sich schnell: Die Achsgeschwindigkeit der sechsten Achse beträgt 460 Grad pro Sekunde; so spart er Zeit zwischen den einzelnen Arbeitsschritten. Für den Betreiber erhöht das die Produktivität. Die zweite Generation der patentierten Bewegungssteuerung Quickmove, kraftvolle Antriebsmotoren und hohe Wirkungsgrade der Getriebe sparen Zeit und Energie. Eine Leistungsaufnahme von lediglich 0,58 Kilowatt bei maximaler Geschwindigkeit ergeben einen kostengünstigen Betrieb und schont die Umwelt. Die Menschen im Umfeld profitieren von dem geringen Geräuschpegel von weniger als 70 dB(A). Zudem hält diese neue Generation des IRB 1600 die programmierte Bahn auch bei hohen Geschwindigkeiten ein. Dafür sorgt die zweite Generation der Bewegungssteuerung Truemove. Gemeinsam mit dem steifen Design und geringer Reibung erzeugt sie eine vibrationsarme Bewegung - daraus resultieren hohe Prozessqualität, hohe Erträge und fehlerfreie Arbeit. Hierzu tragen auch die stabile und kompakte Konstruktion sowie die hochbelastbaren Stirnradgetriebe bei. Der IRB 1600 lässt sich auf dem Boden, an der Wand, der Decke oder einer Schräge montieren. Für den Betrieb in üblicher Maschinenumgebung ist er mit der Schutzart IP54 ausgeführt.     pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Taschensortiersystem

Dematic stellt die zweite Generation seines Taschensortiersystems vor. Mit dem automatisierten Hängesystem auf Rolladaptern lassen sich sowohl Hänge- und Liegeware als auch flach verpackte Gegenstände und Kartons lagern, sortieren und...

mehr...

Werkzeugwechsler

Wechsler ohne Pneumatik

Gimatic stellt einen elektrischen Werkzeugwechsler für ein breites Anwendungsspektrum vor. Dieses Modell EQC75 ergänzt das mechatronische Greifer-Programm des Hechinger Mechatronik-Spezialisten, denn auch größere Greifer lassen sich nun...

mehr...
Anzeige

Greiferserie

Greifkraftregelung serienmäßig

Mit der IEG-Serie bietet Weiss Robotics eine neue Baureihe ultrakompakter Elektrogreifer mit integrierter IO-Link Technologie an. Diese Greifmodule sind flexibel positionierbar. Außerdem sind sie serienmäßig mit einer Greifkraftregelung ausgestattet.

mehr...

Beutelsauger

Eigenstabil trotz Folie

Der Vakuum-Spezialist Schmalz hat speziell für sogenannte Flow-Wrap-Verpackungsprozesse eine neue Baureihe ovaler Schlauchbeutelsauger des Typs SPOB1f entwickelt. Mit bis zu 600 Teilen pro Minute ist das Flow-Wrapping eine dynamische Anwendung.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Kommissionierplattform

Edle Platten bleiben makellos

Kronospan Schweiz setzt für das halbautomatische Kommissionieren hochwertiger Spanplatten auf die Kommissionierplattform EZK 35 mit Vakumat, die Hubtex und Rohrer-Marti um Funktionen für das Positionieren, Zentrieren und Binden ergänzt haben.

mehr...

Leichtbauarm

Mobiler Leichtbauarm

Auf der HMI präsentiert Schunk einen mobil einsetzbaren, anthropomorphen Greifarm, der sich intuitiv, virtuell programmieren lässt, optional auf Kollisionen reagiert und unmittelbar nacheinander unterschiedlichste Greifoperationen ermöglicht.

mehr...
Zur Startseite