Grillroboter

Zum Anbeißen

Zwar steht jetzt erst einmal der Winter ins Haus, aber die nächste Grillsaison kommt bestimmt. Damit die geselligen Abende künftig stressfrei ablaufen und die Gäste automatisiert bedient werden – ja, der Roboter hält Einzug in den Garten und auf die Terrasse – hat sich Spinner Automation einen Grillroboter ausgedacht: ein Helfer in einer abgeschlossenen Glaszelle, der vollautomatisch Currywürste grillt. Die rohen Currywürste werden aus der Kühlschublade entnommen und vom Roboter auf einen Elektrogrill gelegt. Zeitüberwacht wird jede Wurst zyklisch gewendet, bis sie ringsherum schön braun ist. Der eingebaute Wurstschneider zerteilt die gebräunte Currywurst anschließend in mundgerechte Stücke, welche in die darunter platzierte Pappschale fallen. Diese wurde zuvor bereits vom Roboter mittels Vakuumgreifer in Position gebracht. Die angerichtete Wurst wird abschließend über eine Sicherheitsschleuse an die hungrigen – und gewiss entzückten – Gäste übergeben. Selbstverständlich verbessert Spinner die Zelle ständig weiter: Die Grillfläche kann inzwischen auch größer ausfallen, und eine Umluft-Dunstabzugshaube mit Aktivkohlefilter sowie eine Drucklufterzeugung für den Vakuumgreifer kann installiert werden. Wo eine 400-Volt-Stromversorgung vorhanden ist, kann die Party sofort starten. Freilich ist diese Maschine erst einmal für besondere Events gedacht, bei denen Besuchern das Wasser im Munde zusammenläuft. Auch Technikerschulen stellt der Anbieter das Gerät unter dem Motto „Robotik zum Anfassen und Begreifen“ zur Verfügung. Spinner (nomen est omen) kündigt bereits eine neue, pfiffige Idee an: ein Barmixer-Roboter. Wir freuen uns jetzt schon auf das Ende des Winters! pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Zur Startseite