Energieführungen für Schalungsroboter

Roboter an kompletter Kette

Sommer Anlagentechnik entwickelt, fertigt und montiert Produktionsanlagen für die Betonfertigteilindustrie. Bei den Maschinen und Anlagenkomponenten des Landshuter Unternehmens wird Customizing groß geschrieben: Produktionsleistung und Automatisierungsgrad sind den jeweiligen Anforderungen des Kunden angepasst. So auch beim selbst entwickelten Multifunktions-Schalungsroboter (MFSR), der je nach gewünschter Kapazität konfiguriert wird – entsprechend der definierten Musterpaletten simulieren die Experten die Taktzeiten bereits bei der Projektierung. Der MFSR kann für Elementdecken-, Doppelwand-, Massiv- und Sandwichanlagen eingesetzt werden; er ist für eine Leistung bis 100 Quadratmeter pro Stunde ausgelegt. Dabei übernimmt der Roboter zusätzlich zu den erforderlichen Entschal- und Schalaufgaben unter anderem die Markierung von Einbauteilen, das Anbringen von Klebeetiketten, das Ölen von Flächen sowie das Setzen von Zusatzmagneten und Einbauteilen. Somit kann er Plotter und Einölmaschinen vollständig ersetzen. Die kompakte Bauweise in einer Palettenumlaufanlage ermöglicht den Einbau auch in bestehenden Anlagen. Damit der MFSR diese Aufgaben einwandfrei erledigen kann, müssen die Energieführungen hohe Anforderungen erfüllen. Sommer setzt hier fertig konfektionierte Energieführungen von Tsubaki Kabelschlepp ein.

Kette als System aus einer Hand

Diese Energieführungslösung ist so individuell wie der Roboter selbst, in dem sie eingesetzt werden: Die komplett bestückten und einbaufertigen Systeme Totaltrax sind je nach Kundenspezifikation projektiert. Es gibt eine Auswahl aus 100.000 Varianten an Stahl, Vollkunststoff- und Hybridketten; je nach Applikation wird die passende Energieführung gewählt. Zum Lieferumfang gehören die speziell für den Einsatz in dynamischen Energieführungen entwickelten Traxline-Elektroleitungen sowie fertig konfektionierte Stecker und passende Transportgestelle oder sonstige notwendige Blechträger für das Handling. Der Anwender erhält eine fertige Lösung aus aufeinander abgestimmten Komponenten und muss nur noch das Energieführungssystem an seiner Maschine oder Anlage befestigen und die Leitungs- und Schlauchverbindungen zusammenstecken. Das hat Vorteile für den Anwender – er bezieht alles aus einer Hand.

Anzeige

In der Komplettlösung für die Standard-Ausführung des MFSR sind auf der X- und Y-Achse die robusten Führungen KE0900 verbaut. Durch ihre stabile Laschenkonstruktion sind sie auch für große Zusatzlasten geeignet und haben ein gekapseltes, schmutzunempfindliches Anschlagsystem. Diese Baureihe ist mit Kunststoffstegen ausgerüstet, die sich innen und außen durch eine 90-Grad-Drehung öffnen lassen. Für die Separierung der Leitungen gibt es viele Möglichkeiten. Der Gelenkverschleiß ist durch das Topf-Deckel-Prinzip minimal; angespritzte Gleitkufen und Gleitscheiben sorgen für eine lange Lebensdauer in gleitender Anordnung beziehungsweise bei auf der Seite liegenden Anwendungen.

Auf der Z-Achse des Schalungsroboters wird der Kettentyp Uniflex Advanced 1555 verwendet. Diese leise Energieführung aus Vollkunststoff ist leicht und gleichzeitig robust und eignet sich besonders für den Einsatz auf der Z-Achse. Hohe Zusatzlasten und große freitragende Längen sind für die Kette kein Problem. Verstärkte Verschleißflächen an der Außenseite ermöglichen darüber hinaus eine besonders lange Lebensdauer. Die Bügel, die die beiden Kettenbänder miteinander verbinden, sind mit einer Kugelgelenk-Mechanik versehen und damit schnell und leicht zu öffnen; im geschlossenen Zustand sind sie außerdem stabil. Für die spezifischen Anforderungen bei dieser konkreten Anwendung im MFSR wurden die Standardketten modifiziert: Für die Kette auf der X-Achse ist der Mitnehmeranschluss mit geringem Kettenüberstand tiefer angebracht – hierfür sind die ersten Kettenglieder speziell nachgefräst worden, so dass ein Pendelanschluss entstand. Die Kette auf der Y-Achse ist freitragend, unabhängig von der Länge des Verfahrwegs; hierfür wurde eine einbaufertige Kettenunterstützungskonstruktion installiert.

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Der Kampf um die Fachkräfte

Das Angebot an Mitarbeitern bleibt eng im Robotermarkt. Die stählernen Arbeitstiere boomen weltweit. Da reißen sich Roboterhersteller, Integratoren und Anwender um die rar gesäten, qualifizierten Jobsuchenden.

mehr...

Sicherheitszuhaltungen

Sicher verschlossen

Schmersal bietet eine neue Generation von Sicherheitszuhaltungen und -sensoren auf RFID-Basis an, die auch nichtsichere Informationen wie Statusdaten oder Fehlermeldungen weitergeben können. So können RFID-Sicherheitssensoren, die die Stellung von...

mehr...
Anzeige

Greifer

Ohne Ecken – aber mit Kanten

GMP Basisgreifer von Gimatic für medizintechnische Anwendungen. Die Medizintechnik wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und zunehmenden Globalisierung mehr und mehr automatisiert werden.

mehr...

Meinung

Roboter der Zukunft,

liebe Leserinnen und Leser, haben neue Sicherheitseinrichtungen in Hard- und Software, mehr Tragkraft, größere Reichweiten und entwickeln sich zu „Cobots“ – also mit dem Werker kollaborierende Maschinen.

mehr...