Robotik

Ich liebe die Arbeit

ich könnte stundenlang dasitzen und ihr zuschauen. Das ist ein Zitat aus dem Roman ,,Drei Mann in einem Boot". Heute können Sie das wirklich tun. Im Foto ist eine Roboteraktion in einer Arbeitszelle zu sehen und daneben die parallel laufende (fernübertragene) Simulation des Vorgangs in Echtzeit. Das ist ein interessanter Baustein zum Thema Fernüberwachung und Fernwartung von Robotern. Dadurch das lediglich Statusinformationen und Roboterposition übertragen werden, ergibt sich ein deutlich geringeres Datenvolumen als zum Beispiel beim Einsatz einer Webcam. Eine hochauflösende Präsentation in Echtzeit wäre deshalb selbst mit einer Modemverbindung machbar. Wie sie richtig vermuten, lässt sich die Simulation eines Montageprozesses natürlich auch schon in der Planungsphase anwenden. Damit kann man im Vorfeld die Machbarkeit einer projektierten Anwendung mit relativ sicheren Aussagen belegen. Es ist auch eine Möglichkeit, eine kleinere Zykluszeit zu erreichen, indem man die Anordnung der am Prozess beteiligten Komponenten räumlich verändert, also letztlich optimiert.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scara-Baureihe

Modulare Vierachser

Stäubli hat die neue Scara-Baureihe TS2 eingeführt. Die Vierachser sind jetzt modular aufgebaut und verfügen erstmals über die JCS-Antriebstechnik, die der Schlüssel für den Performancezugewinn der TS2-Vierachser sei, so Stäubli.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige