Dünnringlager

Präzisions-Dünnringlager für Roboterhandachsen: Glänzendes Ergebnis

Präzisions-Dünnringlager für Roboterhandachsen. Aus den Lackierstationen der Automobilhersteller sind nur einwandfreie Resultate akzeptabel. Die Lackierroboter müssen mit präziser Arbeit für erstklassiges Oberflächenfinish sorgen. Hierzu tragen auch Dünnringlager für die Roboterhandachsen bei.

Oberflächenoptik und Qualität der Karosserielackierung hängen entscheidend von der eingesetzten Applikationstechnik ab. Auf dem Hightech-Sektor des automatischen Lackauftrags setzen Lösungen des Stuttgarter Unternehmens Dürr mit dem Geschäftsbereich Application Technology Maßstäbe, zum Beispiel mit dem Lackierroboter Ecopaint Robot. Diese Generation ist mobil und bewegt sich auf Schienen. Dadurch sind die Roboter flexibel und sparen Platz. Außerdem arbeiten sie wirtschaftlich, denn in Innenlackierkabinen beispielsweise können Verfahrschienen übereinandergebaut werden und so die Handlingroboter für die Öffnung der Fahrzeughaube auf der oberen Ebene die Lackierroboter auf der unteren Ebene überholen. Dadurch lässt sich die Länge der Lackierkabine reduzieren – und damit auch die Investitions- und Betriebskosten.

Die besondere Anforderung an den Roboter besteht darin, während des Lackiervorgangs den Zerstäuber in konstantem Abstand senkrecht zur Karosserieoberfläche zu führen; nur so wird der Lackauftrag gleichmäßig. Für die flexibel einsetzbaren Dosier- und Farbwechselsysteme finden modulare Roboterarmkonzepte Anwendung, die Dürr mit Sondergetrieben von Atlanta Antriebssysteme realisiert. Ergebnis ist eine kompakte, gewichtsoptimierte und in drei Achsen bewegliche Lösung mit Stirnrad- und Kegelradgetrieben mit kleinem Verdrehspiel und hoher Verdrehsteifigkeit. Bei der Entwicklung standen Bauraum und Gewicht im Fokus. In diesen Roboterhandachsen sind jeweils acht Dünnringlager von Rodriguez in sechs unterschiedlichen Größen verbaut. Das geringe Gewicht und der kleine, auch bei steigendem Bohrungsdurchmesser konstant bleibende Querschnitt machen sie besonders in Robotik-Applikationen zur ersten Wahl. Rodriguez hat mehr als 250 Dünnringlagertypen in Zoll- und metrischen Abmaßen für jeden Anwendungsbedarf im Angebot. In den Atlanta-Getrieben sind Rillenkugellager, Schrägkugellager und Vierpunktlager in abgedichteter Ausführung integriert; das Rillenkugellager aus der KA-Serie beispielsweise hat einen Außendurchmesser von rund 89 Millimeter bei einem Querschnitt von nur 6,35 Millimeter und bringt gerade mal 63 Gramm auf die Waage. Von Vorteil ist der große Innendurchmesser, da die erforderlichen Leitungen und Schläuche innen durch das Getriebe geführt werden; so sind sie geschützt und bleiben nirgendwo hängen.

Anzeige

Trotz der hohen Geschwindigkeiten, mit denen die Lackierroboter arbeiten, werden im Hinblick auf die Präzision keine Kompromisse geduldet. Im Gegensatz zu Pick-and-Place-Anwendungen, bei denen es vorrangig auf Wiederholgenauigkeit der Start- und Endpositionen ankommt, ist beim Lackieren immer das präzise Einhalten von Position und Geschwindigkeit einer vorgegebenen Bahn substanziell. Selbst bei geringsten Vibrationen oder Gleichlaufschwankungen ist der konstante Abstand für den absolut gleichmäßigen Farbauftrag nicht mehr gewährleistet. Auch diese Anforderungen an höchste Präzision erfüllen die eingesetzten Dünnringlager durch die standardmäßig hohe Laufruhe und Rundlaufgenauigkeit. Dadurch haben sich die Lager in unterschiedlichsten Robotersystemen bewährt – zum Beispiel auch in automatisierten, hochpräzisen Prozessen bei Dreh- und Positioniertischen. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dünnringlager

Dünn und leistungsbewusst

Die technischen Anforderungen, die an Komponenten für die Luft- und Raumfahrttechnik gestellt werden, sind außergewöhnlich hoch. Eine zentrale Vorgabe lautet: maximale Leistung auf kleinstem Raum bei geringstem Gewicht.

mehr...

Spanlos-Dünnringlager CSX

Zum Schwenken

Mit den spanlos gefertigten Dünnringlager CSX bringt Schaeffler einen Lagertyp mit besonderen Eigenschaften auf den Markt: Die Lagerringe werden nicht mehr konventionell gefertigt, sondern aus gezogenem, nichtrostendem Edelstahlprofil gebogen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Kaydon-Dünnringlager

Hier herrscht Freiheit

Rodriguez präsentiert das aktuelle Dünnringlager-Portfolio: Die schlanke Lagertechnik gilt wegen ihrer Eigenschaften als unverzichtbare Wälzlagerlösung in der Roboterindustrie. Kompakte Konstruktionen bei möglichst geringem Gewicht lassen sich mit...

mehr...
Anzeige

Dünnringlager

Aus unerforschten Welten

Raumfahrt-Robotik ist ein Sprungbrett für Anwendungen auf der Erde, sagen Experten. Das hat auch Rodriguez, Anbieter von Dünnringlagern mit Sitz in Eschweiler, erkannt. Dünnringlager gelten heute als wichtigste Wälzlagerlösungen in der...

mehr...

Lineartechnik

Linearsysteme passend kombiniert

Mit seinen Linearsystemen deckt Rodriguez nahezu alle industriellen Anforderungen ab. Die Querschnitte der Einheiten reichen bis 120 mal 455 Millimeter, der maximal realisierbare Verfahrweg beträgt 12.000 mm. Je nach Anwendungsfall werden die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lineartechnik

Rund um die Kugel

Auf der Motek legt Rodriguez erneut den Schwerpunkt auf sein Sortiment in der Lineartechnik, unter anderem auf Kugelgewindetriebe und Kugelrollen. Das Unternehmen liefert Kugelgewindetriebe in metrischen und zölligen Abmessungen der gängigen Normen.

mehr...

IFR-Prognose

Top-Trends in der Robotik 2020

Von 2020 bis 2022 werden rund zwei Millionen neue Industrie-Roboter in den Fabriken weltweit installiert – so die Prognose des IFR-Statistikdepartments. Top-Treiber sind: vereinfachte Bedienbarkeit, Zusammenarbeit von Mensch und Maschine sowie...

mehr...