Dosierzelle

Automatisch dicht

Das Auftragen von Kleb- und Dichtstoffen ist ein wichtiger Prozessschritt innerhalb der Montage von Produkten. Oft müssen diese Stoffe an mehreren Stellen punktförmig oder bahnförmig als Raupe appliziert werden. Damit dies qualitativ einwandfrei geschieht, ist ein perfektes Zusammenspiel zwischen Dosier- und Robotertechnik erforderlich. Hirata Engineering Europe hat in Zusammenarbeit mit Herstellern von Dosiergeräten die ersten 1K- und 2K-Dispenser entwickelt. Bei einigen ausgeführten Anlagen wird die gelegte Raupe sogleich mittels Lasermessgerät vermessen und definierte Qualitätsmerkmale überprüft. Die Maschinen wurden hauptsächlich für Kunden aus dem Automobilzuliefererbereich gebaut und werden zum Vergießen von elektronischen Baugruppen (Potting) und zum Auftragen von Dichtungsmassen eingesetzt; sie lassen sich aber auch in anderen Bereichen mit ähnlichen Aufgabenstellungen einsetzen. Kernstück dieser Dispenser sind drei- und vierachsige Linearachsensysteme von Hirata, die den Dispenser- beziehungsweise Lasermesskopf bewegen und positionieren. Es wurde eigens ein universelles Maschinengestell konstruiert, sodass die Dispenser sowohl als Stand-alone-Anlage sowie als Inline-Version in eine verkettete Fertigungslinie eingesetzt werden können. Weitere optionale Prozesse wie Reinigen und Ionisieren des Werkstücks sowie Wiegen des dosierten Materials und die automatische Positionskorrektur bei Nadelwechsel lassen sich integrieren. Auch das Thema Product-Tracing ist berücksichtigt worden – es lassen sich Barcodes oder Datamatrix-Codes einscannen und mit dem Leitrechner der Fertigung relevante Produktionsdaten austauschen. Das Gestell ist kompakt gebaut – 1.200 Millimeter breit und 1.800 Millimeter tief. Es sind 400 mal 200 mal 200 Millimeter große Werkstücke verarbeitbar. Die multitaskingfähige Zellensteuerung von Hirata kann bis zu zwölf NC-Achsen sowie die gesamte Peripherie der Anlage steuern. Die Bedienung erfolgt über ein Touch-Screen-Bedienpanel. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Metallbalgkupplung

Klemmen – nicht kleben

Eine Metallbalgkupplung ist kein Wellengelenk, doch durch ihren Metallbalg ist sie prädestiniert, Wellenversatz und Winkelfehler mit geringen Rückstellkräften auszugleichen und so die Standzeit einer Anlage nachhaltig positiv zu beeinflussen.

mehr...

Roboter-Dosiersystem

Mit Vorausblick

Effizient dichten mit integriertem Dosiersystem Roboter von ABB tragen Dichtmasse schnell, sparsam, genau und reproduzierbar auf. Dichtungen zwischen feststehenden und bewegten Elementen oder auch Versiegelungen von Falznähten übernehmen vielfältige...

mehr...
Anzeige

Dosier-Tischroboter

Konstanter Auftrag

Mehr Leistung in der Produktion durch Tischroboter Dosier-Tischroboter verbessern Genauigkeit und Qualität in Herstellungsprozessen – etwa beim Auftragen von Montageflüssigkeiten, Klebstoffen, Schmiermittel und Silikon.

mehr...

Robotik

Ganzheitliches Kleben

Bei der Klebe- und Dichttechnologie können Anwender von einer durchgreifenden Neuerung profitieren. Eine einzige Steuerung integriert sämtliche am Kleben beteiligten Abläufe. Statt wie bisher üblich die Bewegung des Roboters auf die Bauteilstruktur...

mehr...

Palettierer

Direkt vom Bodenroller

Hirata hat die Palettierer der AST-Baureihe um ein Modell ergänzt. Es vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten Palettierung auf klassische Bodenroller.

mehr...

Kompaktsteuerung

Nur ein Controller ist nötig

Die Singular-Control-Lösung von Yaskawa ermöglicht es, Roboter, Servoantriebe, Frequenzumrichter und I/Os über einen einzigen Controller zu steuern. Die Voraussetzung dafür schafft die neue Maschinen-Kompaktsteuerung MP3300iec RBT.

mehr...
Zur Startseite