Roboter

Neue Generation kommt

„Hello Industrie 4.0 – We go Digital“ grüßt Kuka in Hannover und stellt eine Weltpremiere in den Mittelpunkt seines Auftritts. Als konsequente Weiterentwicklung präsentieren die Augsburger diesmal, wie die Digitalisierung Einfluss auf verschiedene Anwendungsbereiche und Branchen nimmt. Applikationen aus der Forschercommunity für Robotik und das Partnerland USA werden ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Außerdem nutzt Kuka Hannover als Schauplatz für eine Weltpremiere.

Das Unternehmen zeigt erstmals die Konzeptstudie einer Robotergeneration, die speziell für die Anforderungen eines der größten Wachstumsmärkte für Automation, der Elektronikindustrie, entwickelt wurde.

Außerdem verleiht Kuka zum dritten Mal den Innovation Award. Der mit 20.000 Euro dotierte Wettbewerb hat sich der Beschleunigung der innovativen Entwicklung im Bereich der roboterbasierten Automatisierung im weitesten Sinne und der Förderung des Technologietransfers von der Forschung in die Industrie verschrieben. In Hannover stellen die sechs Finalisten in Halle 17 direkt neben dem Kuka-Stand ihre Roboterapplikationen und -komponenten zum Thema „Flexible Manufacturing“ vor. bw

Halle 17, Stand G04

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...
Zur Startseite