Toploading-Zelle UNIROB

Roboter packt ein

Toploading-Roboterzelle

R. Weiss in Crailsheim hat eine Toploading-Roboterzelle vorgestellt. Sie heißt Unirob und enthält die Komponenten Behältnisse zuführen, Produktkontrolle mittels Vision-Systemen, Toploading der Einzelprodukte, Vollständigkeitskontrolle mittels Bandlaufwaage, Produktinformation einfügen, Behältnisse verschließen, Etikettieren und schließlich Sammelpacken in Versandkartons. Zum Lieferumfang gehören auch die Systeme für die Serialisierung, UL-Zertifizierung und Validierung. Mehrere in Reihe geschaltete Deltaroboter setzen die Produkte mittels Einzelpick mit einer Leistung von rund 900 Produkten pro Minute im Toploadingverfahren in die Behältnisse ein. Jeder Deltaroboter ist mit einer eigenen Produktzuführung ausgestattet. Dieses Unirob-Pickerkonzept eignet sich etwa für Anwendungen in der Pharmazie, Kosmetik-, Süßwaren- und Lebensmittelindustrie. Ein Modul kann auch für das für das Highspeed-Handling ausgelegt sein und für Anwendungen in weiteren Industriebereichen eingesetzt werden. Die Linien lassen sich flexibel erweitern. R. Weiss nutzt den Vorteil der Überkopf-Position der Roboter – hieraus ergeben sich eine gute Zugänglichkeit der Zellen durch große Türen, ein optimaler Zugang zu den Anlagenmodulen, eine gute Einsicht in die Produktionsprozesse und eine hohe Flexibilität durch beliebige Zufuhr von Produkt und Packmaterial von allen Seiten. Ein Shuttlesystem innerhalb der Zelle ergänzt die Features.    pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Deltaroboter

Mit doppeltem z-Hub

Der neue Deltaroboter RLZ von Autonox24 bietet mit gekröpften Oberarmen sowie dem verfahrbaren Kardangelenk im Vergleich zu Standard-Deltarobotern bei gleicher Baugröße einen doppelt so großen z-Hub.

mehr...
Anzeige

Arbeitsplatzgestaltung

Wer, wie und wofür?

Die Konstruktion eines ergonomisch optimierten Arbeitsplatzes, der die Gesundheit des Mitarbeiters schützt und gleichzeitig flexibel und optimal in der Produktion eingesetzt werden kann, erfordert Beschäftigung mit dem Thema. Wer soll was wo wie...

mehr...
Zur Startseite