handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Gussteile putzen: Es geht ganz ohne teachen

Roboter-CAM-SoftwareGussteile putzen: Es geht ganz ohne teachen

Auch in der Gießereitechnik ist die 3D-Bearbeitung mit dem Roboter eine ideale Anwendung, zum Beispiel beim Fräsen von großformatigen Kernen aus Sand oder Schaumpolystyrol (Styropor) oder zum hocheffizienten Putzen komplexer Gussteile.

sep
sep
sep
sep
CAM-Software Power Mill

Der Clou: Die Roboterzelle lässt sich genauso einfach programmieren wie ein mehrachsiges CNC-Bearbeitungszentrum. Diese Aufgabe übernimmt Delcam Powermill Robot, das in der neuen Version 2015 R2 auf dem Markt ist. Damit lassen sich komplexe Fräsprogramme in native Bewegungsdaten für Roboter-Systeme mit bis zu zwölf Achsen umwandeln. Dank der Bearbeitungsstrategien der CAM-Software Power Mill lassen sich mit einem Roboter-Bearbeitungszentrum auch anspruchsvolle Geometrien und Freiformflächen fräsen – und sogar schleifen und polieren.

Einer der Vorteile von Robotern gegenüber aufgabenspezifisch ausgelegten CNC-Maschinen ist deren Flexibilität in Verbindung mit einem großen Arbeitsraumvolumen – bei gleichzeitig niedrigeren Investitionskosten. Ein Beispiel hierfür ist auch die Verwendung einer Roboterzelle als Putz- und Entgratarbeitsplatz. Darin werden Angüsse gesägt und Guss- sowie Sekundärgrate sogar von schwierig geformten Teilen automatisch vom Roboter entfernt, dessen Bewegungen zuvor mit der CAM-Software in kurzer Zeit programmiert wurden.

Anzeige

Traditionell werden solche Bearbeitungsaufgaben per Teach-in-Verfahren programmiert, eine zeitaufwendige Vorgehensweise, die ein bereits bearbeitetes Musterteil benötigt und bei der während der Programmierung der Roboter nicht produktiv arbeitet. Die Bearbeitung komplexer 3D-Geometrien wie beispielsweise Freiformflächen ist per Teach-in nicht möglich. Mit der CAM-Software hingegen lassen sich alle Geometrien vom 3D-CAD-Modell ableiten und die Bahnen – ganz ohne teachen – offline generieren. Genauso, wie man dies beim CAM-Programmieren herkömmlicher, 5-achsiger Simultanfräsmaschinen gewohnt ist. Per 3D-Simulation kann man anschließend die Bewegungen auf mögliche Kollisionen überprüfen, was die Sicherheit erhöht.

Powermill Robot unterstützt die Modelle aller gängigen Roboterhersteller wie ABB, Comau, Fanuc, Hyundai, Kawasaki, Kuka, Motoman, Nachi oder Stäubli. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

KIT-Piro-Roboterarm

Kisten statt Regale……dann klappt’s mit dem Warenhaus der Zukunft

Wie es mit dem Warenhaus der Zukunft klappen könnte, zeigte das Team IFL Piro des KIT während der Amazon Robotics Challenge im japanischen Nagoya mit einem neuartigen Regalkonzept und innovativer Objekterkennung. Die Waren lagerten dabei in mobilen Kisten horizontal um den Roboterarm. 

…mehr
ABB Flexpicker

FlexpickerHier stimmt die Richtung

Robotergestützte Blisterverpackungslinie. Bleistifte, Buntstifte, Fasermaler, Kugelschreiber, Radiergummis und komplette Stifte-Sets von Staedtler verpackt ein der IRB 360 Flexpicker von ABB mit 120 Pick-and-Place-Bewegungen pro Minute.

…mehr
IFR-Relay-Steve-Cousins

13. IERA-Award für Robotik und AutomationRobo-Butler Relay erledigt Botengänge preisgekrönt

Der IERA-Award geht an den Butler-Roboter Relay der US-Entwicklerfirma Savioke. Er erledigt seine Botengänge vollkommen selbständig, dank künstlicher Intelligenz und Sensortechnologie kann er sich in öffentlichen Räumen bewegen und sicher um Menschen und Hindernisse herum navigieren. 

…mehr
Staubli-Robotersystem

Stäubli feiert 125-jähriges JubiläumVon der Schaftmaschine zum kollaborativen Industrieroboter

2017 begeht Stäubli sein 125-jähriges Bestehen. Dieses Ereignis feiert die Unternehmensgruppe in Form eines Jubiläumsjahrs in 29 Ländern weltweit, unter dem Motto „125 Jahre Leidenschaft für Innovation“.

…mehr
Sieben-Achs-Roboter

Sieben-Achs-RoboterKleiner mit Knickachse

Der siebenachsige Roboter R-1000iA/120F-7B von Fanuc wurde auf Basis des Serienmodells R-1000iA entwickelt. Aufgrund seiner Kinematik mit zusätzlicher Knickachse in Schwinge zwei soll sich der siebenachsige Roboter für Einsätze in sehr engen Arbeitsräumen eignen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige