Handling- und Schweißroboter

Automation durch Roboter

Der Experte für Sicherheitsanlagen Zabag Security Engineering aus Grünhainichen hat bei OTC eine Anlage zum Schweißen von freitragenden Schiebetoren in Auftrag gegeben. Die Tore sollen eine Länge von bis zu 18 und variable Höhen bis zu 2,4 Meter haben und sollten wahlweise in Aluminium oder Stahl geschweißt werden.

Nach einer ausgiebigen Testphase mit fortschreitenden Optimierungen konnte das Projekt erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Bei der Anlage kommen insgesamt drei OTC Roboter zum Einsatz: ein 200-Kilogramm-Handling Roboter, der die zu schweißenden Teile positioniert sowie zwei Langarm-Schweißroboter.

Die Auswahl des zu bearbeitenden Bauteils wird mittels vorgefertigter Rezeptur (Auswahl von Torhöhe, Breite und Material) direkt an der Steuerung der Maschine durch den Werker vorgenommen, um die idealen Bedingungen für die Fertigung zu schaffen. Die durch den hohen Automatisierungsgrad erreichten gleichbleibenden Bedingungen des Prozesses beim Schweißen, sowie die kontinuierliche Materialzufuhr, vereinen sich zu einer Automationslösung der besonderen Art.

Nach der Bestückung der Anlage mit den benötigten Profilen (Halbzeugen) und der Auswahl des zugehörigen Schweißprogramms werden die einzelnen Komponenten während des Durchlaufs des Fertigungszyklus kontinuierlich durch den Handling-Roboter aus Magazinen entnommen, dem Prozess zugeführt und durch die beiden Schweißroboter verschweißt. Dies geschieht unter ständiger Kontrolle des zugeführten Materials.

Anzeige

Zur Steuerung der Prozess- sicherheit verfügt die Anlage über zahlreiche intelligente Sensoren, die im permanenten Dialog mit der Steuerung stehen, um Fertigungstoleranzen des Rohmaterials zu kompensieren und somit einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Die Anlagensteuerung wurde speziell für diese Anwendung im Hause OTC entwickelt.

bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Robotik

Picken mit Hochgeschwindigkeit

Das Portfolio der Factory Automation Section von Yamaha umfasst alle gängigen Industrierobotertypen wie kartesische und Scara-Roboter sowie ein- und mehrachsige Knickarmroboter.

mehr...

Piece Picking

Smarte Robotik zur Kommissionierung

Markttrends wie Omnichannel-Distribution, Losgröße 1, immer kürzere Auftragsdurchlaufzeiten und Lieferzyklen sowie die Handhabung einer größer werdenden Sortimentsvielfalt stellen hohe Anforderungen an die Intralogistik.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mechatrolink-III-Netzwerke

Neue Schnittstelle

Wenn es um wirklich schnelle, zeitkritische Anwendungen geht, war die Einbindung von dezentralen I/Os in den Echtzeit-Ethernet-Bus Mechatrolink-III bisher wegen der mangelnden Auswahl an geeigneten Modulen nur eingeschränkt möglich.

mehr...

IFR-Statistik

USA übertrifft China

In den USA haben die Verkaufszahlen von Industrie-Robotern mit rund 38.000 Einheiten einen neuen Höchststand erreicht. Die Roboterdichte der US-Fertigungsindustrie ist aktuell mit 200 Robotern pro 10.000 Mitarbeiter mehr als doppelt so hoch als in...

mehr...

Robotik

Weitreichende Arme

Um zwei Roboter hat Fanuc seine Modellpalette erweitert. Neu sind der Handlingroboter M-20iD/25 und die Schweißversion ARC Mate 120iD. Beide zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch höhere Achsgeschwindigkeiten und einen großen Arbeitsbereich...

mehr...
Zur Startseite