handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

CR-Serie - Der kleine Grüne für die Montage

CR-SerieDer kleine Grüne für die Montage

Erweiterung der CR-Serie. Der neue CR-4iA von Fanuc ist der kleinste der Baureihe der kollaborativen Roboter und hat eine Tragkraft von vier Kilogramm. Er kann auch an der Decke oder Wand montiert werden und übernimmt mühsame und wiederkehrende, manuelle Aufgaben in der Materialhandhabung und der Montage.

sep
sep
sep
sep
kollaborative Roboter

Fanuc hat drei kleine, kollaborative Roboter in das Produktportfolio an Industrierobotern aufgenommen: CR-4iA, CR-7iA und CR-7iA/L. Die drei Neuzugänge treten in die Fußstapfen des größeren, grünen kollaborativen Roboters CR-35iA, der eine Tragkraft von 35 Kilogramm hat. Der CR-4iA ist mit einer Tragkraft von vier Kilogramm der kleinste unter den grünen Fanuc-Robotern, während der CR-7iA und CR-7iA/L (langer Arm) sieben Kilogramm heben können. Durch die Sensortechnologie sollen die kollaborativen Roboter einen komplett sicheren Stopp garantieren, sobald sie mit einem unerwarteten Hindernis oder einem Menschen zusammenstoßen. Alle kollaborativen Fanuc-Roboter sind TÜV zertifiziert nach ISO 10218-1, sodass sie Hand in Hand mit einem Menschen arbeiten können. In vielen Fällen seien Sicherheitszäune laut Hersteller nicht nötig und durch die kleine und kompakte Bauweise können sie einfach in den Arbeitsplatz des Mitarbeiters integriert werden.

Anzeige

Zusätzlich können intelligente Fanuc-Funktionen mit den Robotern verbunden werden. Die industrietaugliche Plug-and-Play-Vision und Force-Sensor-Technologie eröffnet zum Beispiel neue Interaktionen zwischen Mensch und Roboter bei verschiedenen Anwendungen. Das Bildverarbeitungssystem kann für viele Aufgaben verwendet werden, beispielsweise für die Lageerkennung von Werkstücken, Teile- und Fertigungskontrolle oder das Lesen von Barcodes. Die Force-Sensor-Technologie bietet eine Bandbreite an präzisen Montagestrategien für komplexe Montagearbeiten im Automotive-Bereich und der Elektronikbranche.

Aufgrund der kleinen, kompakten Bauweise können die Roboter an der Decke oder Wand angebracht werden und haben dadurch einen großen Bewegungsbereich, ohne den Arbeitsplatz des Bedieners einzuschränken. Der Roboter kann aufgrund seines leichten und schmalen Designs auch auf einer mobilen Plattform montiert werden. Durch diese Flexibilität ist es einfacher, den Arbeitsplatz des Roboters zu verändern und je nach Anforderungen des Bedieners oder des Unternehmens eine Vielzahl an Aufgaben am Montageband zu erledigen. Die zukünftigen Aufgaben dieser Roboter beinhalten leichte, mühsame und wiederkehrende, manuelle Aufgaben für verschiedene Typen der Materialhandhabung und dem Transfer und der Montage elektrischer Kleinteile.

Diese kollaborativen Roboter funktionieren wie jeder andere Fanuc-Roboter: Mit der Steuerungstechnik bieten sie eine bekannte Oberfläche für eine einfache Integration in die Produktion. Die Erweiterung der CR-Serie komme zu einer Zeit, in der der Verkauf von kollaborativen Robotern weltweit steige, so das Unternehmen. In den nächsten fünf Jahren werde ein Marktvolumen von etwa zwei Milliarden erwartet. as

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

On Robot RG6

Kollaborierender Greifer RG6Sichere zwei Finger für schwere Lasten

Der flexible und energieeffiziente Greifer RG6 von On Robot ist speziell für kollaborierende Roboter konzipiert, die in Anwendungen zum Einsatz kommen, bei denen sie schwere Werkstücke unterschiedlicher Größen handhaben müssen. 

…mehr
Preccon-IMS

Preccon optimiert Roboter-VermessungssystemIMS vermisst jetzt auch Scara-Roboter

Preccon Robotics hat sein Roboter-Vermessungssystem IMS (Integrated Measurement System) optimiert. Das System, das in der Automatisierungs- und Automobilbranche im Einsatz ist, erfasst exakt den Zustand von Robotern inklusive Werkzeuge und Umgebung und ermöglicht selbstanalytische Prüfung sowie automatisiertes Korrigieren.

…mehr
Steuerung für Palettierroboter

SteuerungMulti-Touch-Bedienung

Roteg stellt eine neue Steuerungsgeneration für Palettierroboter vor. Auf Basis der neuesten Industrie-PC-Generation mit leistungsstarker Prozessortechnik, lüfterlosem Kühlkonzept und Multi-Touch-Monitor hat der Anbieter die Bedienerfreundlichkeit der Steuerung verbessert.

…mehr
Kuka Labyrinth-Demonstrator

Mehrwert für die ProduktionKuka: Roboter als Unterstützung etablieren

Wo die Reise hingeht in der Mensch-Roboter-Kollaboration zeigt Kuka auf der Motek: Der Anlagenspezialist beleuchtet die Ergebnisse verschiedener Machbarkeitsuntersuchungen, und wie deren Umsetzung die Produktivität steigern und den Produktionsalltag erleichtern könnte. Und: Die Weißbier ausschenkenden „Paulii-Brothers“ sind natürlich auch da.

…mehr
FlexCobot-MRK-System

Projekt FlexCobotEine Frage der Abstimmung

Dynamische MRK. Das Projekt FlexCobot des Lehrstuhls für Robotik und Eingebettete Systeme an der Uni Bayreuth will die Mensch-Roboter-Kooperation an die Flexibilität menschlicher Zusammenarbeit annähern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige