Interaktion von Mensch und Maschine

Hand in Hand mit Menschen

In der Industrie 4.0 spielt die direkte Interaktion von Mensch und Maschine eine Schlüsselrolle. Idealerweise arbeiten beide in der Produktion direkt zusammen. Diese Voraussetzungen erfüllt der Apas Assistant, ein flexibel einsetzbarer Produktionsassistent der Robert Bosch GmbH. Er wurde speziell für die direkte Kollaboration mit Menschen entwickelt und als erstes Robotersystem von der deutschen Berufsgenossenschaft für die Zusammenarbeit mit Menschen ohne zusätzliche Schutzvorrichtungen zertifiziert.Ausgestattet mit einem Sechs-Achs-Industrieroboterarm, sensitivem Drei-Finger-Greifer und 3D-Kamerasystem, wurde der Produktionsassistent für die direkte Kollaboration mit Menschen entwickelt. Er benötigt keine speziellen Schutzvorrichtungen, da sein Greifarm mit einer hochsensiblen Sensorhaut ausgestattet ist. Dank ihr erkennt der Produktionsassistent ohne jede Berührung, wenn in seinen Arbeitsbereich eingegriffen wird. Ist dies der Fall, unterbricht er sofort seine Arbeit, wartet, bis der Mitarbeiter den Bereich wieder verlassen hat und setzt erst dann seine Arbeit fort. Auf diese Weise ist es möglich, dass Mensch und Maschine ohne zusätzliche Sicherheitseinrichtungen buchstäblich „Hand in Hand“ zusammenarbeiten.

Ergänzt wird das Sicherheitskonzept seit Kurzem durch Apas Speedswitch. Mittels dieser Funktion stellt der Assistent seine Arbeitsgeschwindigkeit auf die An- beziehungsweise Abwesenheit von Menschen ein: Solange kein Mitarbeiter in der Nähe ist, arbeitet er mit maximaler Geschwindigkeit. Sobald der Nahbereich betreten wird, wechselt der Assistent automatisch auf ein sicheres Tempo.

Anzeige

ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...

Platzsparende Energieführung

Neue Kette für lange Wege

Die Plane-Chain von Igus ist ein Energiekettenkonzept für lange Verfahrwege und hohe Geschwindigkeiten. Mit einer auf der Seite liegenden E-Kette in einer speziellen Führungsrinne sorgt das System für eine kompakte und ausfallsichere Energie- und...

mehr...
Anzeige

Reinigungsroboter

Reinigt von allein

Auf der Motek präsentiert Schöler Fördertechnik einen Teil des Produktportfolios an Automatisierungslösungen. Dazu gehört der Linde L-Matic AC, ein autonomer Hochhubwagen, der Transportaufgaben selbständig übernimmt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Mensch-Roboter-Kooperation

Cobots helfen

Auf der FachPack präsentiert die Project Unternehmensgruppe erstmals einen Roboter von Kassow Robots in Aktion. Es handelt sich um eine flexibel einsetzbare Cobot-Anwendung zum Banderolieren von Produkten mit einem Prosmart-Banderolier-System.

mehr...