handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

zwei neue Varianten in der IRB 6700-Roboterfamilie von ABB

Industrieroboter IRB 6700Runter mit den Kosten

sep
sep
sep
sep
Industrieroboter IRB 6700: Runter mit den Kosten

Die IRB 6700-Roboterfamilie ist eine Entwicklung basierend auf den Erfahrungen von mehr als 40 Jahren großer Roboter bei ABB. Nun gibt es zwei neue Varianten im Portfolio: mit Handhabungskapazitäten von 155 und 200 Kilogramm sowie Reichweiten von 2,85 bis 2,60 Meter. Die Maschinen seien robust und gleichzeitig präzise, sagt ABB und verweist auf die Widerstandsfähigkeit, hohen Trägheitsmomente, hochgenauen Motoren, einfachere Wartung sowie die um bis zu 20 Prozent niedrigeren Gesamtbetriebskosten. Mit dem IRB 6700-155/2.85 und dem IRB 6700-200/2.60 legt ABB die Messlatte hinsichtlich Energieverbrauch hoch. Das Augenmerk der ABB-Konstrukteure lag bei den neuen Versionen auf der Zuverlässigkeit der Maschinen sowie auf der Reduzierung der Gesamtbetriebskosten. Jeder Roboter der IRB 6700-Familie ist für den Einsatz der neuen Lean ID-(Integrated Dressing)-Lösung konzipiert, die mittels Integration der besonders exponierten Teile des Kabel- und Schlauchpakets in den Roboter eine Balance zwischen Kosten und Langlebigkeit erreicht. Ein mit Lean ID ausgestatteter IRB 6700 sei einfacher zu programmieren und durch vorhersagbare Kabelbewegungen leichter zu simulieren. Kunden aus der Automobilindustrie tauschen jedes Jahr die Punktschweißausrüstung an 60 Prozent ihrer Roboter aus; mit den IRB-6700-Robotern liefert ABB ein Funktionspaket mit voller Garantie; dies sei ein riesiger Fortschritt hinsichtlich der verfügbaren Betriebszeit, sagt der Hersteller.   pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Produktionssystem

ProduktionssystemHier läuft die Frontschnauze vom Band

Indat stellt ein System für die Fertigung von Pkw-Frontendträgern vor. Als komplettes Produktionssystem einschließlich Handhabung aller Einzelteile und Verkettung der einzelnen Fertigungsschritte hat Indat Robotics eine Anlage für die Produktion von Pkw-Frontendträgern konzipiert.

…mehr

SicherheitstechnikSicher mit Roboter

MRK-Applikationen stellen an die Sicherheit neue Anforderungen. Kollisionen zwischen Maschine und Mensch können ein reales Szenario sein, es dürfen jedoch keine Verletzungen entstehen. Voraussetzungen für ein reibungsloses Miteinander sind zuverlässige Steuerungen und intelligente, dynamische Sensoren am Roboter selbst; der Roboter fühlt also, wenn es zu einer Kollision kommt.

…mehr
Scararoboter

ScararoboterUnkomplizierte Reihe

Epson erweitert seine Scara-Roboter-Linien um eine neue Produktreihe. Die T-Serie wurde dabei auf geringe laufende Kosten ausgelegt und soll sich besonders für unkomplizierte, oft vorkommende Pick-and-Place-Aufgaben eignen.

…mehr
ABB Flexpicker

FlexpickerHier stimmt die Richtung

Robotergestützte Blisterverpackungslinie. Bleistifte, Buntstifte, Fasermaler, Kugelschreiber, Radiergummis und komplette Stifte-Sets von Staedtler verpackt ein der IRB 360 Flexpicker von ABB mit 120 Pick-and-Place-Bewegungen pro Minute.

…mehr
Sieben-Achs-Roboter

Sieben-Achs-RoboterKleiner mit Knickachse

Der siebenachsige Roboter R-1000iA/120F-7B von Fanuc wurde auf Basis des Serienmodells R-1000iA entwickelt. Aufgrund seiner Kinematik mit zusätzlicher Knickachse in Schwinge zwei soll sich der siebenachsige Roboter für Einsätze in sehr engen Arbeitsräumen eignen.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige