Schwerpunkt Motek

Standpunkt zum Schwerpunkt: Die Roboter sind da!

Mit dem flächendeckenden Einsatz der Robotertechnik in allen Bereichen des industriellen (Arbeits-)Lebens verschieben sich die Präsentations-Schwerpunkte der Roboter-Hersteller weg von der reinen Produktvorstellung hin zu funktionsintegrierten Prozesslösungen.

Paul E. Schall

Dieser Trend ist schon länger zu beobachten, in dem die Roboter als Automations-Bausteine auf allen relevanten Produktionstechnik-Fachmessen (Holz- und Metallbearbeitung, Schweißen, Montieren, Verpacken, Prüftechnik usw.) vorzufinden sind. Da sich die Motek von Anfang an als klar auf die Themen Produktions- und Montageautomatisierung fokussierte Fachmesse sowohl an Anlagenbauer und Systemintegratoren als auch an spezifizierte Anwender richtet, ist es nur folgerichtig, dass sich an der Motek 2015 nun mehr Roboter-Hersteller als je zuvor dem internationalen Fachpublikum stellen. Die Fachbesucher sehen hier wie nirgendwo sonst komplette Lösungen auf Roboter- und Handhabungstechnik-Basis und zwar inklusive der Greiftechnik und der Materialfluss-Peripherie.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...
Zur Startseite