Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Intera 5.2

Update für Sawyer

Rethink Robotics hat mit Intera 5.2 das Betriebssystem des kollaborativen Roboters Sawyer weiterentwickelt. Intera 5.2 ermöglicht einen besseren Einblick in unternehmenskritische Daten in Echtzeit und liefert Kennzahlen wie Zyklusdauer, Teileanzahl, Geschwindigkeit und Krafteinwirkung.

Intera 5.2 ermöglicht einen Einblick in unternehmenskritische Daten in Echtzeit und liefert Kennzahlen wie Zyklusdauer, Teileanzahl, Geschwindigkeit und Krafteinwirkung. (Bild: Rethink Robotics)

Die Funktion Intera Insights zeigt wichtige Leistungsindikatoren über ein konfigurierbares Dashboard auf dem On-Board-Display des Roboters an, wodurch sie direkt in der Werkshalle verfügbar sind. Dieselben Daten werden zugleich an die Intera-Studio-Plattform gesendet, damit alle Mitglieder des Fertigungsteams die Daten einsehen können. Intera Insights ermögliche Unternehmen, jederzeit über den Status der Produktionslinien informiert zu sein, so Scott Eckert, Präsident und CEO von Rethink Robotics.

Intera 5.2 bietet auch Neuerungen für Sawyers Bildverarbeitungsfunktionen. Neben der integrierten Kamera, die bei jedem Roboter Standard ist, haben Hersteller jetzt die Möglichkeit, eine externe Kamera innerhalb weniger Minuten nahtlos zu integrieren. Dadurch profitieren Unternehmen von verbesserter Kameratechnik und können die internen Bildverarbeitungssysteme wirksamer einsetzen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...
Zur Startseite