Autonomer Roboter

Der kann alles allein

Der neue Roboter wird durch seiner dem Menschen nachempfundenen Armgeometrie und den eingebauten visuellen und haptischen Sensoren in der Lage sein, wechselnde Aufgaben autonom zu lösen.

Epson stellt den Prototypen einer neuen Robotergeneration vor. Es ist ein Doppelarmroboter mit diversen Sensoren, etwa Kameras, Kraftsensoren und Beschleunigungsmesser. Er ist für eine weitgehend autonome Produktion ausgelegt. Neu bei diesem Konzept ist auch die Programmierung der Maschine, die nicht mehr aus der Definition von Trajektorien und Steuerung von Ports besteht, sondern nun durch Vorgabe von Aktionsziele definiert ist. Epson, der Hersteller von Industrierobotern, hat diese neue Maschine aus den Erfahrungen mit Kunden kreiert, die zum Beispiel aufgrund der zu bearbeitenden Werkstücke noch viel Handarbeit einsetzen müssen. Der neue Roboter wird durch seiner dem Menschen nachempfundenen Armgeometrie und den eingebauten visuellen und haptischen Sensoren in der Lage sein, wechselnde Aufgaben autonom zu lösen. Wie schon die aktuellen Industrieroboterserien ist auch dieser neue Doppelarmroboter mit QMEMS-Sensoren ausgestattet, die für eine schnelle und vibrationsfreie Bewegung der beiden Arme sorgen. Das in der Maschine genutzte Vision-System mit vier fest verbauten Kameras erkennt durch speziell entwickelte Algorithmen die Lage und Ausrichtung von Objekten im Raum; eine Kalibrierung des Roboters zum Arbeitsbereich ist nicht nötig. Die beiden mit haptischen Sensoren ausgerüsteten Greifer ermöglichen das Greifen von Teilen auch bei flexibler Zuführung und variabler Teilepositionierung und Ausrichtung. Daher kann der Roboter Objekte unabhängig von Ausrichtung und Lage in bestimmte Zielpositionen bewegen und verarbeiten. Mit dieser neuen Kinematik stellt Epson ein Konzept vor, mit dem bisher nur schwer zu automatisierende Vorgänge durch einen Roboter bewältigt werden.   bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

uEye CP-Kameras

Neuer Sensor, besseres Bild

IDS integriert den hochauflösenden 12 MP Rolling Shutter Sensor IMX226 in die uEye CP-Kamerafamilie. Die neuen Modelle mit GigE- oder USB3-Schnittstelle und Vision-Standard seien ab Mai 2019 verfügbar, so das Unternehmen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Abschlussbericht

Aus 33 Ländern zur 33. Control

Mit 871 Ausstellern aus 33 Ländern und 27.252 Besuchern ist die 33. Control erfolgreich über die Bühne gegangen. Digitalisierte und vernetzte QS-Systeme, vor allem die industrielle Bildverarbeitung, standen im Fokus der Weltleitmesse für...

mehr...
Zur Startseite