Autonomer Roboter

Der kann alles allein

Der neue Roboter wird durch seiner dem Menschen nachempfundenen Armgeometrie und den eingebauten visuellen und haptischen Sensoren in der Lage sein, wechselnde Aufgaben autonom zu lösen.

Epson stellt den Prototypen einer neuen Robotergeneration vor. Es ist ein Doppelarmroboter mit diversen Sensoren, etwa Kameras, Kraftsensoren und Beschleunigungsmesser. Er ist für eine weitgehend autonome Produktion ausgelegt. Neu bei diesem Konzept ist auch die Programmierung der Maschine, die nicht mehr aus der Definition von Trajektorien und Steuerung von Ports besteht, sondern nun durch Vorgabe von Aktionsziele definiert ist. Epson, der Hersteller von Industrierobotern, hat diese neue Maschine aus den Erfahrungen mit Kunden kreiert, die zum Beispiel aufgrund der zu bearbeitenden Werkstücke noch viel Handarbeit einsetzen müssen. Der neue Roboter wird durch seiner dem Menschen nachempfundenen Armgeometrie und den eingebauten visuellen und haptischen Sensoren in der Lage sein, wechselnde Aufgaben autonom zu lösen. Wie schon die aktuellen Industrieroboterserien ist auch dieser neue Doppelarmroboter mit QMEMS-Sensoren ausgestattet, die für eine schnelle und vibrationsfreie Bewegung der beiden Arme sorgen. Das in der Maschine genutzte Vision-System mit vier fest verbauten Kameras erkennt durch speziell entwickelte Algorithmen die Lage und Ausrichtung von Objekten im Raum; eine Kalibrierung des Roboters zum Arbeitsbereich ist nicht nötig. Die beiden mit haptischen Sensoren ausgerüsteten Greifer ermöglichen das Greifen von Teilen auch bei flexibler Zuführung und variabler Teilepositionierung und Ausrichtung. Daher kann der Roboter Objekte unabhängig von Ausrichtung und Lage in bestimmte Zielpositionen bewegen und verarbeiten. Mit dieser neuen Kinematik stellt Epson ein Konzept vor, mit dem bisher nur schwer zu automatisierende Vorgänge durch einen Roboter bewältigt werden.   bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kamerasysteme

Mehr zu sehen

IDS bietet das modulare 3D-Kamerasystem Ensenso X jetzt mit 5-MP-Industriekameras mit IMX264 CMOS-Sensor von Sony an. Sie ermöglichen ein erweitertes Sichtfeld, höhere Auflösung und geringeres Rauschen.

mehr...
Anzeige

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Optoelektronik

Sensoren lernen

Contrinex hat für seine Optosensoren der Baureihe C23 mit Hintergrundausblendung eine Funktionserweiterung der Empfindlichkeitseinstellung angekündigt. Die PNP-schaltenden Versionen der C23-Sensoren sind mit einer IO-Link-Schnittstelle ausgestattet.

mehr...

3D-Lasersensor

Einer sieht so viel wie zwei

Smartray hat seinen neuen 3D-Lasersensor Ecco 95.040 vorgestellt. Er kann als einzelner Sensor auch größere Bauteile detailgenau erfassen – was bisher nur durch den Einsatz mehrerer Sensoren möglich war.

mehr...