Industrieroboter

Günstiger Helfer

IAI Industrieroboter bietet einen neuartigen Scara-Roboter mit der Serienbezeichnung IXP an, mit dem preisgünstig der Einstieg in eine Automatisierung realisiert werden soll.

Scara-Roboter

Mit dieser Lösung folgt IAI dem Bedarf der kleineren- und mittelgroßen Unternehmen nach einem kostengünstigen Einstieg in die automatisierte Fertigung. Häufig müssen diese Unternehmen aus Wettbewerbs- und/oder Qualitätsgründen eine bislang noch manuell betriebene Fertigung durch eine Anlagenumrüstung automatisieren. Genau für dieses Kundensegment eignet sich nun dieser Scara.

Der durch Schrittmotoren angetriebene Roboter kommt zunächst mit zwei verschiedenen Armlängen auf den Markt. Der kurze Arm hat eine Reichweite von 350 Millimetern während der längere Arm eine Reichweite von 450 Millimeter hat. Beide Roboter können optional mit fest montierten elektrischen IAI-Greifern ausgestattet werden. Diese Greifer werden dann einfach über die Robotersteuerung als externe Achse mit angesteuert.

Auch das niedrige Eigengewicht der Roboterarme mit 13 beziehungsweise 14 Kilogramm kommt den Anforderungen einer nachträglichen Installation entgegen. Beide Modelle können Nutzlasten bis drei Kilogramm bewegen.

IAI wird diese neue IXP-Serie, deren Roboter alle mit batterielosen Absolut-Encodern ausgestattet werden, im kommenden Jahr noch durch Roboterarme mit zusätzlichen Reichweiten (sowohl kleineren als auch größeren) erweitern.

Anzeige

In der ebenfalls neu entwickelten Robotersteuerung können bis zu 255 Programme und 30.000 Positionen abgespeichert werden. bw

Halle 7, Stand 7211

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Einen ersten Blick …

… auf die diesjährige Motek, liebe Leserinnen und Leser, werfen wir traditionell schon mit unserer August-Ausgabe. Was dürfen wir Anfang Oktober in Stuttgart sehen?

mehr...

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige

Fabrik-Vernetzung

Standards setzen sich durch

Datennetze in Fabriken müssen schnell, echtzeitfähig und standardisiert sein, fordert Oliver Riedel, Professor vom ISW der Universität Stuttgart. Doch bis dahin sind noch einige Hausaufgaben zu erledigen. Lapp als Hersteller von Leitungen ist für...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...