Bodenverfahrachsen

TMF als Achsen

Automatisierte Produktionsprozesse verlangen in vielen Industrien das sichere Handhaben von mehreren Tonnen Last. Die Roboterverfahrachsen bewegen Industrieroboter, einschließlich Schwerlastroboter, mühelos, weshalb sie in einer Vielzahl an Anwendungen ihren Einsatz finden.

Roboterverfahrachsen bewegen Industrieroboter, einschließlich Schwerlastroboter, mühelos, weshalb sie in einer Vielzahl an Anwendungen ihren Einsatz finden. (Bild: Güdel)

Vor allem in der Automobilindustrie werden für die großvolumige Produktion von Karosserieteilen zahlreiche Applikationen notwendig. Die Bodenverfahrachsen (Track Motion Floor, kurz TMF), sind im Karosserie-Rohbau bei Handling- und Schweißanwendungen oder für Lackierprozesse bestens geeignet. Als siebte Achse erweitern die TMF-Modelle den Arbeitsbereich für Knickarmroboter und sind für alle gängigen Typen kompatibel. Die Güdel-Bodenverfahrachsen bis Baugröße sechs sind für alle Industrie-Robotertypen und Traglasten bis 20 Tonnen konstruiert bei einer Spannweite von über zehn Meter.

Die Baugrößen drei und vier seien hervorragend im Karosserierohbau geeignet für Handling- und Prozessanwendungen wie Greifen, Stanzen, Zuführen, Schrauben und Schweißen, erklärte das Unternehmen. Da die Achsen durch Vollabdeckungen und Bronzeabstreifer vor Staub, Schmutz, Lack- und Farbspritzer geschützt werden, sollen die Antriebs- und Führungselemente langlebig und wartungsarm bleiben. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Auf der AMB

Yaskawa feiert Messe-Premiere mit Neuheiten

Als Lösungsanbieter für die automatisierte Metallbearbeitung ist Yaskawa erstmals Aussteller auf der AMB. Motoman-Roboter des Herstellers kommen zum Beispiel beim Werkzeughandling, bei der Bearbeitung und Palettierung von Werkstücken sowie bei der...

mehr...