Zwei-Arm-Roboter

Echte zwei Arme

Kawasaki Robotics in Zusammenarbeit mit MT Robots zeigt erstmals in der Anwendung einen mobilen Duaro auf einem FTF. Der Duaro ist auf einem UnitR von MT Robot montiert und definiert, nach Ansicht der beiden Unternehmen, mobile Robotics als Basis von Industrie 4.0 neu. Diese Einheit ist geeignet für eine flexible vernetzte Produktion, die (Kleinserien-)Fertigung, eine Optimierung der Maschinenauslastung und die Verkürzung von Stillstandszeiten.

DuAro-Roboter

Die Roboter der Duaro-Serie sind keine gewöhnlichen Scara-Roboter. Durch Ihre Zwei-Arm-Struktur können sie echte, voneinander unabhängige Zwei-Arm-Tätigkeiten übernehmen, die bislang in dieser komplexen Weise nur von Menschen durchgeführt werden konnten, schreibt Kawasaki. Dazu können die beiden horizontalen Arme mit unterschiedlichen Werkzeugen ausgerüstet werden, um die verschiedenen Aufgaben verrichten zu können: Automatische Schraubendreher, Vacuumgreifer, Touchstifte, Haltevorrichtungen, Greifer und vieles mehr sind verfügbar. An das Gehäuse angebrachte Rollen ermöglichen es, den Roboter an einen anderen Einsatzort zu bewegen. Der Roboter kann daher schnell und einfach umgesetzt und wieder in Betrieb genommen werden. Durch die besondere, koaxiale Anordnung der Arme behindern sich diese nicht gegenseitig, ein kontrolliertes und koordiniertes Arbeiten ist möglich. Dies ist bei herkömmlichen Scara-Robotern nicht der Fall. Gegenüber einer solchen Installation spart das Konzept Platz, denn Sicherheitsabstände entfallen.

Anzeige

Die Anwendungsbereiche für den Duaro sind vielfältig: So sind beispielsweise Funktionsprüfungen von Tablet-PCs, Smartphones oder Laptops, Montage- und Schraubarbeiten, Bestückung und Verpackung von Paketeinheiten oder die Bestückung von Platinen möglich. bw

Halle B5, Stand 318

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Künstliche Intelligenz

Fernsteuerung mit KI

Neben den neuen Modellen RS007N/L und BX200X präsentiert Kawasaki den Prototypen des Successor – einer neuen von künstlicher Intelligenz (KI) gestützten, manuellen Fernsteuerung für Industrieroboter.

mehr...
Anzeige

Befestigungssysteme

So sitzt der Kabelschutz

Kabel und Leitungen sind oft mit Kabelbindern an den runden, glatten Armen von Cobots befestigt. Reiku hat jetzt zwei neue, rutschsichere, für unterschiedliche Belastungshöhen ausgelegte Universal-Befestigungssysteme auf den Markt gebracht. 

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...