handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Automatisierung> Robotik>

Fahrachsen für alle gängigen Robotertypen und -klassen

Basisseminar RWTH AachenSo läuft's zwischen Mensch und Maschine

RWTH Aachen Basisseminar

Im Basisseminar „Mensch-Roboter-Kollaboration“ des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen sollen Grundlagen im Bereich Mensch-Roboter-Kollaboration vermittelt werden, außerdem wird analysiert, welcher Roboter zu welchem Anwendungsfall passt.

…mehr

Roboter-FahrachsenRoboter auf Linie

sep
sep
sep
sep
Roboter-Fahrachsen

Fahrachsen sind einer der Produktschwerpunkte bei IPR. Diese Linearachsen sind für alle gängigen Robotertypen und -klassen geeignet und als modulares Baukastensystem im Angebot. So kann der Anwender aus Boden-, Wand-, Decken-, Lafetten- oder Hubachsen das passende System aus Aluminium oder Stahl für seine Applikation auswählen. Ausgehend von einem Grundmodul kann die Fahrachse beliebig in 100-Millimeter-Schritten verlängert werden. Es stehen zehn verschiedene Modelle bei einer maximalen Tragkraft bis vier Tonnen zur Verfügung. Besonderheit beim Aluminiumstandardprofil ist eine Kreuzverrippung, die für Verdrehsteifigkeit sorgt – bei geringem Eigengewicht. Neben den Standardausführungen gibt es weitere Optionen, auch den Atex-Schutz. Die Fahrachse lässt sich in jedes Produktionsumfeld mit seinen speziellen Anforderungen einbinden. Fahrachsen haben Vorteile, zählt der Anbieter auf: justierbare Bodenbefestigungselemente für den schnellen Auf- und Umbau, flexible Bauweise und Anpassbarkeit an Motor und Steuerung. Die IPR-Fahrachsen seien belastbar, hätten eine lange Lebensdauer und hohe Verfügbarkeit, so IPR und nennt Einsatzbeispiele im Fertigungsprozess: Maschinenbeladung und -entladung, Hohlraumkonservierung und Lackiererei.    pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Leichbaukupplung SL: Weniger Masse

Leichbaukupplung SLWeniger Masse

Die Leichtbau-Sicherheitskupplungsmodellreihe SL sei in ihrer Kompaktheit und Leistungsdichte auf dem Markt bisher einzigartig, sagt der Hersteller R+W in Klingenberg. Mit diesen Kupplungen lässt sich im Vergleich zu Standardmodellen bis zu 60 Prozent Gewicht einsparen.

…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

IPR Thomas Kollmar

Thomas Kollmar kommt von Fibro LäppleIPR erweitert die Geschäftsführung

IPR - Intelligente Peripherien für Roboter hat jetzt zwei Geschäftsführer. Gemeinsam mit Fredy Doll (55) steht jetzt Thomas Kollmar (51) an der Spitze des Entwicklers und Herstellers von Komponenten rund um den Industrieroboter.

 

…mehr
IPR Roboter Verfahrachse IPM-90

IPR mit Fahrachse auf der Hannover MesseKleinroboter fahren mit geringem Platzbedarf

Die IPM-90 erweitert die Arbeitsbereiche von Kleinrobotern im Montage- und Handhabungsbereich, wo Werkstücke exakt und schnell im Fertigungsprozess platziert beziehungsweise bewegt werden.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Tischlötroboter

SoldersmartLöten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

…mehr

ASK-BürstenFeine Oberfläche

Mit dem ASK-Bürsten erweitert Ferrobotics seine Palette an End-of-Arm-Paketlösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit dem neuen Komfortpaket bietet das Unternehmen eine sofort integrierbare Automatisierungslösung für den heiklen Bürstvorgang bei der Oberflächensäuberung im Finish der Rohkarosserie.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige