Roboter YuMi

You and me ergibt Yumi

Yumi sei ein menschenfreundlicher Roboter, sagt der Hersteller ABB. Der Hersteller hat den zweiarmigen Roboter für eine neue Ära der Automation konzipiert, beispielsweise für den Einsatz in der Kleinteilmontage, wo Mensch und Roboter Hand in Hand an den gleichen Aufgaben arbeiten.

Yumi stehe für “you and me – wir arbeiten zusammen“

Yumi stehe für “you and me – wir arbeiten zusammen“, so ABB. Das Unternehmen hat Yumi entwickelt, um in erster Linie auf die schnellen und flexiblen Fertigungsanforderungen in der Elektronikindustrie reagieren zu können. Der Roboter wird nach und nach auch in anderen Branchen zum Einsatz kommen. Yumi ist ein kollaborativer Montageassistent mit der Fähigkeit zu sehen und zu fühlen. Die weichen, gepolsterten Arme des Roboters sorgen für eine sichere Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter – auch dank der Kraft- und Drehmomentsensorik. Die Sicherheit ist in der Funktionalität des Roboters integriert und ermöglicht somit auch ein Arbeiten ohne Schutzgitter. Yumi kann Feinarbeiten mit hoher Präzision ausführen. So kann er beispielsweise Teile einer mechanischen Armbanduhr oder die Komponenten eines Mobiltelefons, Tablet-PCs oder eines Desktop-Computers bearbeiten – und dies mit so großer Genauigkeit, dass er sogar einen Faden durch ein Nadelöhr ziehen kann. „Viele Annahmen, die wir bisher über Fertigungsverfahren und Industrieprozesse getroffen haben, werden wir dank Yumi neu überdenken müssen“, sagt Pekka Tiitinen, Leiter der Division Industrieautomation und Antriebe von ABB. „Yumi wird uns zahllose neue Einsatzmöglichkeiten bieten, womit wir am Beginn einer sehr aufregenden neuen Phase der industriellen Automation stehen.“ Die kommerzielle Markteinführung von Yumi findet am 13. April 2015 auf der Hannover Messe statt.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kundenspezifische Kette

Such dir eine Kette aus!

Mit einer kundenspezifischen Kette statt einer Standardlösung lassen sich oft die Total Cost of Ownership (TCO) senken, so der Hinweis von Tsubaki. Zwar entwickeln die Ingenieure das Portfolio ihrer Standardketten ständig weiter, um auf dem neuesten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kawasaki Robotics

Highspeed-Roboter bis Superbike

Kawasaki Robotics Deutschland zeigt in Hannover gemeinsam mit dem japanischen Mutterkonzern Kawasaki Heavy Industries sowie den europäischen Divisionen Motors, Gasturbines und Precision Machinery aktuelle Trends und Produkte.

mehr...
Zur Startseite