Sechs-Achs-Roboter

Blitzblankes Gerät

Der Sechs-Achs-Roboter der Serie VS H2O2/UVvon Denso Robotics bewegt bis zu sieben Kilogramm. Die Aluminium-Oberfläche schützt die Maschine vor Kontamination und Schmutz, daher ist sie für Reinraumumgebungen wie der Medizin-, Pharma- und Elektroindustrie geeignet.

Die Aluminium-Oberfläche schützt den Sechs-Achs-Roboter vor Kontamination und Schmutz, daher ist er für Reinraumumgebungen wie der Medizin-, Pharma- und Elektroindustrie geeignet.

Das abgerundete Design und der Verzicht auf externe sichtbare Schrauben dient der Hygiene; es können sich keine Rückstände festsetzen. Die Kabel verlaufen vollständig intern. Der VS-087-S2 ist das neueste Modell der VS H2O2/UV-Serie, die Denso vorgestellt hat. Die Reichweite wird mit 905 Millimetern angegeben. Für die Bestückung, Inspektion, Montage, das Portionieren, Verpacken oder Dosieren eigne sich dieser Roboter gut, sagt der Hersteller. Die Maschine lässt sich an Boden, Wänden und Decken befestigen. Der Anschluss am Boden versiegelt alle Kabel – auch ein Vorteil für die Hygiene. Weitere Besonderheiten sind eine optionale, externe Batterieeinheit für die Motorencoders der Roboterachsen, die sich außerhalb der Reinraum-Umgebung befindet und so ebenfalls der Kontamination entgegenwirkt, sowie eine optionale externe Bremslöseinheit für die Roboterachsen.    pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Der Kampf um die Fachkräfte

Das Angebot an Mitarbeitern bleibt eng im Robotermarkt. Die stählernen Arbeitstiere boomen weltweit. Da reißen sich Roboterhersteller, Integratoren und Anwender um die rar gesäten, qualifizierten Jobsuchenden.

mehr...

Sicherheitszuhaltungen

Sicher verschlossen

Schmersal bietet eine neue Generation von Sicherheitszuhaltungen und -sensoren auf RFID-Basis an, die auch nichtsichere Informationen wie Statusdaten oder Fehlermeldungen weitergeben können. So können RFID-Sicherheitssensoren, die die Stellung von...

mehr...
Anzeige

Greifer

Ohne Ecken – aber mit Kanten

GMP Basisgreifer von Gimatic für medizintechnische Anwendungen. Die Medizintechnik wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und zunehmenden Globalisierung mehr und mehr automatisiert werden.

mehr...

Meinung

Roboter der Zukunft,

liebe Leserinnen und Leser, haben neue Sicherheitseinrichtungen in Hard- und Software, mehr Tragkraft, größere Reichweiten und entwickeln sich zu „Cobots“ – also mit dem Werker kollaborierende Maschinen.

mehr...