Cyber System Connector

Smarte Dokumentation

Welche Potenziale bietet Industrie 4.0 im Hinblick auf technische Dokumentation? Eine Antwort auf diese Frage könnte das Verbundforschungsprojekt „Cyber System Connector (CSC)“ der IPS der TU Dortmund und des LRS der Ruhr Universität Bochum liefern.

Ein Mitarbeiter von rbc vor Ort in der TU Dortmund, während er einen KUKA iiwa bedient. (Bild rbc)

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des „Forschung für die Produktion von morgen“ gefördert und vom PTKA bereut. Das Projekt soll die digitale Integration der technischen Anlagendokumentation in Planung, Schulung und Durchführung von Instandhaltungsprozessen ermöglichen. Aktuell sind Bemühungen, eine technische Dokumentation sowie das Instandhaltungs-Know-how der Mitarbeiter, beispielsweise mittels Schulungen, auf dem aktuellen Stand zu halten, aufwendig und kostenintensiv. Und dennoch ist es häufig lückenhaft. Das bedeutet für betroffene Unternehmen Ausfälle der Maschinen, Stillstände und Reparaturkosten, die vermeidbar wären.

Mithilfe von Bauteile- und Konfigurationsidentifikation innerhalb einer smarten Fabrik wird eine automatisierte Dokumentationserstellung möglich, sowie eine autonome Anpassung an Änderungen und eine initiale Bereitstellung der Inhalte auf Knopfdruck. Der CSC ist ein Lösungsansatz für effizienteres Wissensmanagement. Um das Forschungsprojekt auf seine Praxistauglichkeit zu überprüfen, wurde das Ganze mithilfe von rbc robotics unter Verwendung eines MRK-Roboters umgesetzt. „Diese Umsetzung der Theorie in die Praxis soll demonstrieren, wie einfach eine technische Dokumentation, selbst in Zeiten von Industrie 4.0 werden könnte, wenn der CSC marktreif wird“, sagt Frank Götz, rbc robotics. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatisierung

Brücke zur eigenen Bestückung

Automatisierte Magnetbestückung für Leanmotor. Stöber hat mit dem encoderlosen Leanmotor eine Weltneuheit auf den Markt gebracht. Die Rotoren dieser Antriebslösung fertigt der Spezialist mit einer vollautomatisierten Roboterbestückungsanlage.

mehr...

Soldersmart

Löten am Tisch

Der Soldersmart ist ein multifunktioneller Tischlötroboter von Elmotec, der sich für den Zwei- bis Drei-Schichtbetrieb eignet. Das Fertigungsverfahren ist prozessüberwacht, wird dokumentiert und kann rückverfolgt werden.

mehr...

ASK-Bürsten

Feine Oberfläche

Mit dem ASK-Bürsten erweitert Ferrobotics seine Palette an End-of-Arm-Paketlösungen für die automatisierte Oberflächenbearbeitung. Mit dem neuen Komfortpaket bietet das Unternehmen eine sofort integrierbare Automatisierungslösung für den heiklen...

mehr...
Anzeige

Robot Programming Suite

Kein Quellcode

Das schnelle und sensible Stecken von Elektronikkomponenten auf eine Leiterplatine, ohne dass dabei die dünnen Drahtanschlüsse verbogen werden, ist für einen Roboter eine anspruchsvolle Applikation.

mehr...

Reinraumzelle

Reine Zelle, reine Luft

Spetec hat das Reinraumangebot auf insgesamt drei verschiedene Reinraumkonzepte erweitert. Dadurch besteht die Möglichkeit alle Anforderungen von kostengünstig bis hin zum hochwertigen Reinraum nach GMP-Richtlinien für die Pharmazie zu realisieren.

mehr...

Automationslösungen

Spezielle Aufgaben

Die Schwerpunkte von HBi Robotics liegen auf der flexiblen Zuführung und dem Be- und Entladen von Werkzeugmaschinen. Neben den standardisierten Automationslösungen entwickelt das Unternehmen Lösungen für spezielle Fertigungs- und...

mehr...

Robotik

Plug & Work

Der Trend zur massenhaften Automatisierung verleiht gerade kleinen und leichten Robotern enormen Schub. Leichtgewichte beispielsweise von Universal Robots sind harmlos im Zusammenspiel mit dem Menschen und obendrein schnell programmierbar.

mehr...